News : Keine Abspaltung der Handy-Sparte bei Motorola

, 9 Kommentare

Entgegen eigener Ankündigungen wird der Technologiekonzern Motorola seine defizitäre Handy-Sparte offenbar in keinem Fall abstoßen. Entsprechendes gilt zumindest vorerst und wurde vom Vorstandschef Gregory Brown kommuniziert.

„Wir werden das Geschäft nach vorne bringen“, erklärte Brown die Entscheidung auf dem Mobile World Congress in Barcelona. So wolle sich Brown fortan höchstselbst darum kümmern, die in der Krise befindliche Sparte wieder auf Vordermann zu bringen. Neben neuen Modellen soll auch ein breitangelegter Einsparungsplan genau dafür sorgen. Nach dem Erfolg des Konzernflaggschiffs Razr war es den Verantwortlichen schwer gefallen, eine gebührende Nachfolgeserie zu starten – ein Umstand, der maßgeblich zu den aktuellen Problemen beiträgt.