News : Offiziell: Games Convention als GAMESCom nach Köln

, 102 Kommentare

Nachdem in den letzten Tagen und Wochen die Gerüchteküche bereits kräftig brodelte, gibt es am heutigen Montag auch die offizielle Bestätigung seitens des Bundesverband Interaktive Unterhaltungssoftware (BIU). Demnach zieht die Games Convention im Jahr 2009 unter der neuen Bezeichnung „GAMESCom“ nach Köln.

Erstmals findet die GAMESCom vom 9. bis 13. September 2009 auf dem Gelände der Koelnmesse statt. In diesem Jahr wird die Messe ihre Abschiedsvorstellung vom 20. bis 24. August 2008 in Leipzig geben. Eine Umbenennung von Games Convention in GAMESCom war nötig, da Leipzig die Rechte an dem Namen besitze und keine Einigung erzielt wurde. Die Koelnmesse hat die Marke GAMESCom bereits vor Jahren gesichert, sodass ein reibungsloser Übergang erlaubt sei. Schon seit 2005 hatte Köln verstärktes Interesse an einer Übernahme der Messe gezeigt.

Den Ausschlag für den Umzug gab die Anbindung sowie das Umfeld der Leipziger Messe. Die Games Convention in Leipzig war nach Ansicht des BIU bereits 2007 an ihre Wachstumsgrenze gestoßen. Die Besucherzahl blieb mit einem Zuwachs von 1 Prozent auf 185.000 unter der angestrebten Marke von 200.000 Besuchern. Insbesondere die Hotelkapazitäten in Leipzig und deren Umgebung seien dabei aber bereits ausgebucht gewesen, so der BIU in seiner Erklärung weiter.

Diese Probleme sollen in Köln der Vergangenheit angehören. Die Verkehrsanbindung - insbesondere für internationale Besucher - soll sich deutlich verbessern, denn Leipzig wurde vor allem wegen der schlechten Fluganbindung kritisiert. Durch das erweiterte Umfeld und Einzugsgebiet sollen mehr Fachbesucher angezogen werden, aber auch der Konsumentenbereich wird wachsen, prophezeit der BUI. Expansionspläne dürften in Köln keine Schwierigkeit darstellen, denn die Koelnmesse verfügt über das mit 284.000 Quadratmetern viertgrößte Messegelände der Welt.