News : Roadmap für AMD-Prozessoren bis Q4/08

, 82 Kommentare

Im Internet ist ein umfassender Fahrplan des Prozessorherstellers AMD aufgetaucht, der die kommenden CPUs bis in das dritte Quartal 2008 aufzeigt. Mit ihm werden viele Vermutungen bestätigt, einige Neuigkeiten sind jedoch auch zu finden.

Leider ist das Alter der Roadmap nicht bekannt. Es könnte sich zum Teil durchaus um einige Wochen oder gar Monate alte Informationen handeln, welche fortgeschrittene Entwicklungen noch nicht inbegriffen wissen. Der Gedanke der Umbenennung auch der schnelleren AMD Phenom in 9750 und 9950 fällt dort als erstes ein, weil diese nur im fehlerfreien B3-Stepping gefertigt werden und mit dem TLB-Bug aus der Revision B2 nichts mehr am Hut haben. Einen Überblick dieser Änderungen an der Phenom-Roadmap haben wir bereits vor einigen Wochen gegeben. Jedoch gibt es nicht nur diese Prozessoren, sodass die aufgetauchte Roadmap weitere Informationen bereithält, die eines genaueren Blickes würdig sind.

Wie bereits mehrfach berichtet, können wir noch im ersten Quartal mit den Triple-Core-Prozessoren rechnen. Aber auch die Vier-Kern-Prozessoren bekommen in Form des auf 1,8 GHz getakteten Phenom 9100e Verstärkung. Bei den Dual-Core-Prozessoren wird viel ausgesiebt, um Platz für neue Modelle zu schaffen. Dabei fällt fast die Hälfte der Sempron-Prozessoren heraus, bei den Athlon 64 X2 verabschiedet sich in diesem Quartal das Modell 4000+.

AMD-Roadmap
AMD-Roadmap

Im zweiten Quartal geht es bei AMD dann richtig rund. Im Zuge des Umstieg auf das neue B3-Stepping werden viele Prozessoren vorgestellt. Erstmals könnte auch ein Phenom FX das Licht der Welt erblicken, wann genau ist jedoch nicht bekannt. Neben der Erweiterung der Quad-Core-Modelle, insbesondere die mit höheren Taktraten, werden auch die Triple-Core-Prozessoren einen schnelleren Vorgesetzten bekommen. Im Zuge dieser Neuerung wird auch der Nachfolger der bisherigen Athlon vorgestellt, die aber weiter unter diesem Namen vermarktet werden. Die Modelle 6050 und 6250 werden die ersten Prozessoren auf Basis des Kuma-Kerns sein – das Rating der Phenom darf dabei aber wohl nicht angewendet werden, dies hätte schlichtweg zur Folge, dass die beiden Prozessoren lediglich einen Takt von 1,7 bzw. 1,9 GHz besitzen würden. Ob aber das Rating der 4000-er Serie aber als Grundlage dienen kann, bleibt abzuwarten. Denn die bisherigen Modelle der BE-Reihe werden schlichtweg in neuer Bezeichnung fortgeführt. Gleich drei Modelle mit 2,5 GHz, 2,3 GHz und 2,1 GHz werden die bisherige BE-2000-Serie mit ersetzen. Dabei fällt das kleinste aktuelle Modell mit 1,9 GHz heraus, die Varianten mit 2,1 und 2,3 GHz bleiben unter neuer Fahne komplett erhalten. Mit einer TDP von 45 Watt dürften sich die Modelle 4850e (2,5 GHz), 4450e (2,3 GHz) und 4050e (2,1 GHz) auch für jedes noch so kleine Multimedia-System eignen.

Einen größeren Schnitt gibt es wegen der neuen (alten) Dual-Core-Prozessoren bei den bisherigen Modellen. Die Athlon 64 X2 6000+ und 6400+ sind am Ende ihrer Lebenszeit angelangt, auch das Modell 4200+ bricht weg. Verstärkung gibt es dort aber im Mittelfeld – der 4600+ soll die Lücke schließen bzw. als kleinstes Modell das Ruder in die Hand nehmen, bevor im dritten Quartal auch der 4400+ eingestellt wird.

Die Vorhersagen für das dritte Quartal sind derzeit noch sehr vage. Es wird lediglich spekuliert, dass in allen Kategorien noch einmal höher getaktete Varianten erscheinen werden. Dies schließt die bis dahin wohl vorgestellte High-End-Variante Phenom FX ein. Ob diese auf dem bereits erwähnten kommenden B4-Stepping basieren wird, bleibt ebenfalls abzuwarten. Während das B3-Stepping eigentlich nur der Behebung des TLB-Bugs dient, soll erst die Revision B4 höhere Taktraten erlauben. Doch dies ist alles noch Zukunftsmusik. Im vierten Quartal des aktuellen Jahres werden dann bereits die Nachfolger des Phenom in neuer 45-nm-Fertigung erwartet.

Update 16:13 Uhr  Forum »

ComputerBase hat aus zuverlässiger Quelle erfahren, dass die genannte AMD-Roadmap aus Mitte Januar 2008 stammt, also keineswegs veraltete Informationen enthält.

Update 27.02.2008 11:15 Uhr  Forum »

ComputerBase ist jetzt die aktualisierte Roadmap zugespielt worden, die genau auf die Probleme eingeht, die wir gestern angesprochen hatten. Alle Varianten der schnelleren Prozessoren im B3-Stepping heißen fortan 9x50. Zudem wird das Portfolio im zweiten Quartal durch einen 2,5 GHz schnellen Phenom 9850 ergänzt, während sich der Phenom 9950 wohl bis in das dritten Quartal verschiebt. Ebenfalls verschoben wurde der Phenom FX. Im vierten Quartal, das neu hinzugekommen ist, werden weitere Phenom-Modelle erscheinen, aber nich nur mit vier, sondern auch mit drei Kernen.

aktualisierte AMD-Roadmap
aktualisierte AMD-Roadmap