5/5 Scythe Zipang im Test : Kühler-Gigant der aufgehenden Sonne

, 50 Kommentare

Fazit

Scythe bleibt mit dem Zipang hinter unseren, aber auch hinter den eigenen hohen Erwartungen zurück. Zwar ist die Kühlerleistung für ein Produkt dieser Bauart ausgesprochen hoch, teils über dem Level der Mitbewerber angesiedelt und ausreichend für die meisten Aufgaben, die ihm von den Prozessoren des Marktes gestellt werden, die erhofften neuen Akzente vermag der Japaner in dieser Hinsicht dennoch nicht zu setzen. Als überzeugend kann unterdessen die akustische Leistung angesehen werden. Der verbaute 140-mm-Lüfter ist bereits bei voller Drehzahl kaum wahrnehmbar und kann mit geringer Spannungsreduzierung zum Erstummen gebracht werden. Auch die qualitative Umsetzung und das imposante optische Erscheinungsbild des Scythe Zipang sind stimmig und bieten kaum Angriffspunkte zur Kritik.

Hohe Erwartungen nicht ganz erfüllt: Scythe Zipang
Hohe Erwartungen nicht ganz erfüllt: Scythe Zipang

Bei der Montage hat der Anwender zwangsläufig mit den Tücken eines solchen Mammutkühlers zu kämpfen – ohne Mainboardausbau, um sich den entsprechenden Handlungsfreiraum zu schaffen, ist hier nur wenig möglich. Um so ärgerlicher ist es, dass Scythe für den Sockel 775 nach wie vor auf die Push-Pin-Methodik setzt und somit der Sicherheit und Langlebigkeit der Montagevorrichtung den Rücken kehrt. Die Japaner sind sich der wenig zufriedenstellenden Lage mit den Push-Pins allerdings bewusst und geloben für spätere Kühlerserien auf pfiffigere Intel-Installationssysteme umzusatteln.

Unterm Strich bleibt uns mit dem Scythe Zipang ein hochwertiger und sehr leiser Top-Flow-Prozessorkühler im 140-mm-Gewand, der wahrlich keine schlechte Kühlleistung abliefert, vom Rahmen der an ihn gestellten Erwartungen dann aber doch etwas erdrückt wird. Nichtsdestotrotz sollte dieser enorm leise Wonneproppen bei all' jenen auf der Interessenliste vertreten sein, die auf der Suche nach einem potenten Top-Flow-Kühler sind. Alle anderen können die gut 40 Euro Anschaffungspreis auch gerne in ein anderes Kühlkonzept investieren.

Weitere Empfehlungen

Als Alternativen zum Scythe Zipang können wir folgende Kühler empfehlen:

Dieser Artikel war interessant, hilfreich oder beides? Die Redaktion freut sich über jede Unterstützung in Form deaktivierter Werbeblocker oder eines Abonnements von ComputerBase Pro. Mehr zum Thema Anzeigen auf ComputerBase.