News : AMD Opteron und IBM Power 7 im selben Sockel?

, 15 Kommentare

Vor einem Jahr machten Gerüchte die Runde, wonach IBM Power 7, der für 2010 erwartete Server-Prozessor der nächsten Generation, mit dem gleichen Sockel daher kommen soll, wie der für 2009 geplante AMD Opteron-Prozessor der übernächsten Generation, der den Codenamen Montreal trägt.

Im Rahmen der CeBIT konnten wir AMD zu diesem ein Jahr alten Gerücht befragen. Tatsächlich waren dem Unternehmen entsprechende Pläne unter Bezeichnung „Common Sockel Initative“ bekannt. Über den aktuellen Stand wollte oder konnte man jedoch keine Auskunft geben. Im Rahmen von Torrenza (Co-Beschleuniger für HTX-Slot oder Sockel) habe man auch seine Prozessorsockel geöffnet. Außerdem werde man IBM nicht daran hindern, entsprechende Prozessoren auf den Markt zu bringen.

Es hängt also davon ab, wie sehr IBM am Sockel G3 von Montreal interessiert ist, der über HyperTransport 3 verfügt und mit Hilfe der G3 Memory Extender (G3MX) einen großen Speicherausbau mit hoher Bandbreite ermöglicht. Zumindest in der Vergangenheit hat IBM zu „anspruchsvolleren“ Prozessorsockeln gegriffen, wie z.B. beim z10 Mainframe.

Der für 2009 geplante Montreal basiert im Kern zu großen Teilen auf Shanghai, der im Detail (z.B. bei den Prefetchern) weiter verbessert wurde und mit einer neuen Northbridge daher kommt. Sandtiger, der ursprünglich an Stelle von Montreal geplante Prozessor auf Basis des neuen Bulldozer-Core, ist nun für 2010 bei AMD eingeplant.