News : Apple veröffentlicht Safari 3.1

, 46 Kommentare

Apple hat heute den Webbrowser Safari in der Version 3.1 für Mac und Windows-PCs vorgestellt. Wie bereits in der Vergangenheit, rückt Apple auch diesmal wieder den Geschwindigkeitsvorteil des eigenen Produkts gegenüber der Konkurrenz in den Vordergrund.

So soll Safari 3.1 Webseiten bis zu 1,9 mal so schnell wie der Internet Explorer 7 und bis zu 1,7 mal so schnell wie Firefox 2 aufbauen. Die Unterstützung von JavaScript soll gar bis zu sechs Mal schneller als bei anderen Browsern sein (HTML- und JavaScript-Benchmarks, basierend auf VeriTests iBench Version 5.0, wurden unter Standardeinstellungen auf einem iMac 2,4 GHz Intel Core 2 Duo mit Windows XP und 1 GB RAM durchgeführt.). Als erster Browser unterstützt Safari zudem sowohl Video- und Audio-Tags in HTML 5 als auch CSS-Animationen. Die Unterstützung von CSS Web Fonts soll Webdesignern neue typografische Möglichkeiten bei der Gestaltung von Websites geben.

Safari 3.1 für Mac OS X setzt Mac OS X Leopard oder Mac OS X v10.4.11 „Tiger“ voraus, mindestens 256 MB Arbeitsspeicher und ist auf jedem Mac mit Intel- oder PowerPC G5-, G4- und G3-Prozessor mit eingebautem FireWire lauffähig. Safari 3.1 für Windows setzt Windows XP oder Windows Vista, mindestens 256 MB Arbeitsspeicher und ein System mit mindestens einem 500 MHz schnellen Intel-Pentium-Prozessor voraus.

Safari 3.1 steht ab sofort bei Apple und in unserem Download-Archiv zum kostenlosen Download für Mac OS X und Windows bereit. Bei vorhandener Installation werden Software-Updates für Safari zudem über das Software-Update-Programm von Apple eingespielt, das automatisch nach verfügbaren Updates sucht.

Verbesserungen und Neuerungen in Safari 3.1