News : Art Lebedev: Version 3.0 der Optimus mini

, 18 Kommentare

Die Designschmiede Art Lebedev, bekannt durch die extravagante Tastatur Optimus Maximus, arbeitet momentan nicht nur „Tactus“, sondern auch an einer neuen Variante des Optimus mini. Version 3.0 soll dabei kabellos sein und über ein kleines Display mit mehreren Unterteilungen verfügen.

Das neue Display soll dabei dem Prototyp des Tastaturkonzepts der „Tactus“ gleichen, das nicht mehr aus Tasten besteht, sondern im Grunde ein breiter Touchscreen ist. Durch dieses Konzept ist die Form der Tasten nicht an eine physische Gestalt und Anordnung gebunden. Somit können die Tasten nicht nur beliebige Formen annehmen, sondern es gibt auch Platz zum Abspielen von Videos und dem Darstellen von Grafiken.

Die alte Version der Optimus mini mit Kabel
Die alte Version der Optimus mini mit Kabel

Wichtigster Punkt auf der Agenda für Version 3.0 ist jedoch die kabellose Freiheit, so dass man sich mit der neuen Variante, zum Beispiel mittels Bluetooth, überall im Raum bewegen kann. Der Vorgänger wurde (und wird) sehr oft bei PowerPoint-Präsentationen eingesetzt. Hier hat sich das Kabel als größtes Hindernis herausgestellt. Durch Bluetooth wäre nicht nur dieses Problem gelöst. Auch ließen sich jederzeit Daten von einem PC auf das Display des kleinen Gerätes übertragen, was sein Einsatzgebiet deutlich erweitern würde. Erste Bilder der Optimus mini 3.0 sollen in Kürze veröffentlicht werden.