News : Assassin’s Creed ohne 64-Bit-Unterstützung?

, 67 Kommentare

Momentan ist ein guter Zeitpunkt, um den Arbeitsspeicher des eigenen Computers aufzurüsten. Denn so günstig wie in den letzten Wochen war DDR2-Speicher wohl noch nie. Dementsprechend werden immer mehr häusliche Rechner mit vier Gigabyte oder mehr RAM ausgestattet.

Um diese voll ausnutzen zu können, ist ein 64-Bit-Betriebssystem von Nöten, da ansonsten nicht der komplette Speicher adressiert werden kann. Zur Auswahl stehen derzeit Windows XP und Windows Vista in der jeweiligen 64-Bit-Ausgabe. Während es zur Beginn der 64-Bit-Ära mit diversen Applikationen, allen voran einigen hartnäckigen Spielen, Probleme gegeben hat, sind diese mittlerweile ausgeräumt und eine 64-Bit-Kompatibilität gehört mit zum guten Ton – scheinbar zumindest.

Denn wer auf der Ubisoft-Homepage auf den neuen und bereits auf der Konsole erfolgreichen Titel „Assassin’s Creed“ schaut, wird bei einem Satz in den Systemanforderungen mit Sicherheit ins Stocken geraten: „Folgende Betriebssysteme werden NICHT unterstützt: Windows 95/98/ME72000/NT/XP x64/Vista x64“. Dabei ist allerdings offen, wie man diesen Satz zu interpretieren hat. Wir können uns nicht vorstellen, dass Assassin’s Creed überhaupt nicht auf einem 64-Bit-Betriebssystem laufen wird. Dies wäre für viele Kunden, die vor allem in Zukunft umsteigen möchten, ein K.O.-Kriterium für das Spiel.

Wir vermuten stattdessen, das Spiel auf Windows XP x64 und Windows Vista x64 zwar laufen wird, Ubisoft aber nicht dafür garantiert, dass der Betrieb reibungslos sein wird. Wie auch immer, ist es merkwürdig, dass bei einem aktuellen und hochgehandelten Spiel wie Assassin’s Creed offiziell kein 64-Bit-Betriebssystem unterstützt wird. Während Spieleschmieden wie Crytek gar einen extra 64-Bit-Pfad mit einigen (wenn auch fragwürdigen) grafischen Verbesserungen für Crysis angelegt haben, scheint Ubisoft genau in die andere (und falsche) Richtung zu gehen. Wir können nur hoffen, dass Assassin’s Creed auf dem PC nichtsdestotrotz auf sämtlichen modernen Betriebssystemen anstandslos funktionieren wird.

Assassin’s Creed wird ab dem 10. April im Handel erhältlich sein.