News : CeBIT: Besucherplus & zufriedene Messeleitung

, 52 Kommentare

Der Vorstand der Hannoveraner Messe AG, Ernst Raue, zog bereits kurz nach dem Ende der diesjährigen CeBIT ein erstes Fazit und zeigte sich begeistert von der neuen Ausrichtung. Die Messe mache wieder Spaß und auch die Besucherzahlen entwickelten sich positiv.

Trotz der Verkürzung um einen Tag konnten insgesamt 495.000 Besucher gezählt werden, ein Anstieg um drei Prozent gegenüber dem Vorjahr, in dem 480.000 Besucher zur Messe pilgerten. Somit scheint die Messe langsam aber sicher eine Trendwende bei den über mehrere Jahre hinweg fallenden Besucherzahlen zu erreichen, deren Talsohle im Jahr 2006 durchschritten wurde. Diese Zahlen entsprechen allerdings nicht ganz unserem subjektiven Eindruck von der Messe, denn zumindest unter der Woche schien weniger los zu sein als in den letzten Jahren. Zudem muss man bedenken, dass im Vorfeld der Messe durch diverse Marketing-Aktionen eine Vielzahl von Freikarten unters Volk gebracht wurde.

Nach Angaben der Messeleitung lag der Anteil der Fachbesucher bei rund 80 Prozent und entsprach so in etwa dem Wert des Vorjahres. Einzig die Anzahl der Aussteller ging um etwa fünf Prozent auf 5.800 zurück. Zudem sank die Ausstellungsfläche um zehn Prozent auf 240.000 Quadratmeter. Der besucherstärkste Tag war Samstag, 140.000 Menschen registrierte die Messeleitung. Damit ist der Tag der zweiterfolgreichste überhaupt, nur im Rekordjahr 2001 konnten an einem Tag mehr Besucher verzeichnet werden. Positiv hervorgehoben wurde dabei die Frauenquote von 25 Prozent am Samstag, bereits im Vorfeld hatten sich 10.000 angemeldet. Der Bitkom zeigte sich zudem erfreut über das wachsende Interesse von Studenten und Berufsanfängern.

Raue bezeichnete die diesjährige CeBIT als vollen Erfolg, aber auch Bitkom-Chef August-Wilhelm Scheer verkündete, dass die Messe „ihre Feuertaufe bestanden hätte“, und wertete die positive Entwicklung als Wachstumssignal für die ganze Branche. Bereits von der Eröffnung war Raue recht angetan. Bei diesem Anlass waren unter anderem die Bundeskanzlerin Angela Merkel, der französische Staatspräsident Nicolas Sarkozy und Microsoft-Chef Steve Ballmer vertreten. Bitkom-Chef Scheer lobte unterdessen das umrahmende Kongressprogramm, das laut Microsofts Deutschlandchef Achim Berg aber noch weiter ausgebaut werden soll. Dafür sind aber Investitionen der Messegesellschaft in den Ausbau der Tagungsbereiche von Nöten.

Einen Schwerpunkt des Besucherinteresses bildete das diesjährige Leitthema „Green IT“, das ebenfalls als „voller Erfolg“ bezeichnet wurde. Das Thema sei eine „zentrale gesellschaftliche Herausforderung“, wofür die Messe eine Plattform geschaffen habe. Auch in den nächsten Jahren soll das Thema in einer konkreteren Form auf der Agenda stehen, wenn auch nicht zwangsläufig als Leitthema. Die kommende CeBIT findet vom 3. bis zum 8. März 2009 statt, wobei der Fokus auf einer „virtuellen CeBIT“ liegen soll.

ComputerBase war in diesem Jahr wie üblich mit mehreren Redakteuren vor Ort und berichtete in der letzten Woche ausführlich von der Messe. Alle Meldungen sind auf der folgenden Seite aufgeführt.