News : E-Plus-Mutter übernimmt blau Mobilfunk

, 5 Kommentare

Der niederländische Telekommunikationsanbieter KPN, Mutterkonzern des in Deutschland aktiven Unternehmens E-Plus, hat eine Vereinbarung zur Übernahme der Anteile des Mobilfunkanbieters blau Mobilfunk geschlossen. Ein entsprechender Vertrag wurde jetzt unterzeichnet.

Damit geht der letzte unabhängige Provider in Deutschland in der KPN-Konzerntochter E-Plus auf. Die blau-Geschäftsführer Dirk Freise, Martin Ostermayer und Thorsten Rehling sollen das Unternehmen mit seinen rund 60 Mitarbeitern allerdings unverändert und in der gleichen organisatorischen Struktur mit Sitz in Hamburg fortführen. Auch die Marken blau.de sowie blauworld, ein Tarif für ethnische Zielgruppen, sollen erhalten bleiben. Weitere Einzelheiten wie zum Beispiel der Kaufpreis sind nicht bekannt. Vermutungen zufolge lässt sich KPN den Kauf der rund 600.000 blau-Kunden circa 90 Millionen Euro kosten.

Die Übernahme ist vorbehaltlich einer obligatorischen Prüfung durch das Bundeskartellamt, die voraussichtlich im April 2008 abgeschlossen sein wird. E-Plus/KPN ist auf dem deutschen Markt bereits mit simyo im Discounter-Geschäft aktiv.