News : GeForce 9800 GTS/GTX schneller als gedacht?

, 56 Kommentare

Während sich die Gerüchteküche erst einmal auf den Start der mit zwei Grafikchips versehenden GeForce 9800 GX2 eingeschossen hatte, diese aber in weniger als zehn Tagen das Licht der Welt erblickt, wird ein neues Ziel gesucht. Dabei taucht unter anderem die GeForce 9800 GTS auf.

Mit neuen Taktangaben könnte dieses Modell deutlich schneller werden, als bisher gedacht. Durch einen Chiptakt von 800 MHz und einen sehr hohen Shadertakt von 1.750 MHz gehen die neuen Referenzwerte sogar über die bisherigen Angaben zu einer GeForce 9800 GTX hinaus. Einzig und allein der Speichertakt bleibt mit effektiven 2 GHz derzeit unter der GTX, welche mit bis zu 2,2 GHz schnellem Speicher bestückt werden soll. Die bisherigen Angaben zum Chip- und Shadertakt liegen bei der GTX jedoch 125 bzw. 62 MHz unter der „neuen“ GTS – 675 MHz und 1.688 MHz. Die Anzahl der Stream-Prozessoren liegt bei beiden Modellen bei 128 und die Speicherbandbreite bei identischen 256 Bit, auch die Zugehörigkeit zur G92-Familie stimmt. Die GeForce 9800 GTX wird mit einem G92-420 versehen, die GTS bekommt den Chip G92-350.

GeForce 9800 GTS mit 2.048 MB Speicher
GeForce 9800 GTS mit 2.048 MB Speicher

Inwiefern die Taktangaben der schnelleren GTS in Anbetracht der GTX stimmen, bleibt abzuwarten. Insbesondere der deutlich gesteigerte Chiptakt fällt dabei natürlich als erstes auf, den Shadertakt bieten aktuell bereits einige übertaktete Modelle. Auch in der Speicherausstattung kann die GTS punkten. Wie bei einigen aktuellen GeForce-9600-Modellen sind auch dort Varianten mit bis zu 2.048 MB Speicher geplant. Allein diese Bestückung könnte ein Indiz für eine sehr spezielle, auch übertaktete Grafikkarte sein. Spätestens am 25. März soll das Geheimnis der GeForce 9800 GTX gelüftet werden, was wohl auch wesentliche Punkte für weitere Ableger (GTS/GT) klären dürfte.