News : Google Calendar mit Outlook synchronisieren

, 20 Kommentare

Google stellt mit Google Calendar Sync erstmalig ein Tool zur Verfügung, dass eine 2-Wege-Synchronisation des Internet-Kalenders mit Microsoft Outlook 2003 oder 2007 ermöglicht. Bislang mussten für eine vergleichbare Funktionalität kostenpflichtige Programme wie Calgoo oder andere Partner-Lösungen genutzt werden.

Google Calendar wird mit diesem kostenlosen Tool noch attraktiver und mutiert gar zu einem kleinen Exchange-Server. Schließlich ist es nun möglich, Google als Server zur Synchronisation von Notebook und Desktop-PC zu verwenden. Darüber hinaus ist es möglich, anderen Benutzern mit Google-Benutzerkonto Lese- oder gar Schreibzugriff auf den Kalender zu geben und damit die „Delegieren“-Funktion, die unter Outlook in Kombination mit Exchange-Servern zur Verfügung steht, zu emulieren. Auch Free/Busy-Informationen sind mit Google Calendar auf Wunsch abrufbar. Was will man mehr?

Der Download von Google Calendar Sync ist kostenlos bei Google verfügbar. Als Plug-In für Firefox hat Google außerdem seit längerem Google Browser Sync im Programm, welches Favoriten, Browser-Historie und Passwörter zwischen mehreren Computern auf dem gleichen Stand hält.

Und es gibt weitere gute Nachrichten: Google hat die Programmierschnittstellen für Contacts geöffnet. Der Internetriese erlaubt damit nun das Erstellen, Auslesen, Verändern und Löschen von Einträgen. Es ist somit nur eine Frage der Zeit, bis auch für Contacts ein entsprechendes Synchronisierungs-Programm erscheint. Contacts ist an einen Google-Account geknüpft und verlangt nicht explizit nach einer Google Mail-Adresse.

Google Calendar Sync
Google Calendar Sync