News : iPhone SDK sehr beliebt, Firmware 2.0 geknackt

, 17 Kommentare

Apple hat heute bekannt gegeben, dass innerhalb der ersten vier Tage seit Bereitstellung am 6. März über 100.000 iPhone-Entwickler die Betaversion des iPhone Software Development Kit (SDK) heruntergeladen haben.

Das iPhone SDK bietet den Entwicklern dieselbe Vielzahl an Programmierschnittstellen (APIs) und Tools, die auch Apple selbst zur Entwicklung nativer Anwendungen für iPhone und iPod touch einsetzt. „Die Reaktionen auf das iPhone SDK aus der Entwicklergemeinde sind einfach unglaublich - mit über 100.000 Downloads innerhalb der ersten vier Tage“, sagt Philip Schiller, Vice President Worldwide Product Marketing von Apple. Im gleichen Zeitraum haben darüber hinaus mehr als eine Million Menschen das Video angesehen, auf dem Steve Jobs das langersehnte Entwicklungskit und die Features der iPhone-Firmware 2.0 vorgestellt hat (Weitere Informationen).

Nicht nur Apple kann sich ob der guten Resonanz brüsten. Auch das iPhone Dev Team hat Neuigkeiten (siehe auch) zu berichten: Die neue iPhone Firmware 2.0 (technisch gesehen eigentlich Version 1.2.0), die an einen kleinen Entwicklerkreis im Zuge der SDK-Veröffentlichung ausgegeben wurde, konnte bereits vor der Auslieferung geknackt werden. Somit ist es auch weiterhin inoffiziell möglich, beliebige Anwendungen ohne Apples Segen auf das Telefon zu installieren. Entwickler können damit iPhone-Programme anbieten, ohne dem 99 US-Dollar pro Jahr teuren „iPhone Developer Program“ beitreten zu müssen. Auch der Sim-Lock, mit dem das Gerät an einen bestimmten Mobilfunkbetreiber (hierzulande T-Mobile) gebunden wird, konnte vom iPhone Dev Team ausgehebelt werden.

YouTube-Video: iPhone 0wnage