News : LG vermutlich noch bis Ende des Jahres mit HD DVD

, 20 Kommentare

Im Rahmen unseres CeBIT-Gesprächs erfuhren wir von LG, dass das Unternehmen – abhängig von der Nachfrage auf Kundenseite – vermutlich noch bis Ende des Jahres Laufwerke ausliefern wird, die HD DVDs abspielen können. Mit diesem Schritt möchte man den Bedarf jener decken, die aktuell noch HD DVDs nutzen.

Der Abverkauf bereits vorhandener Lagerkapazitäten und der eigene Produktzyklus dürften allerdings eine nicht minder wichtige Rolle spielen. Doch es gab auch ein paar neue Laufwerke zu sehen.

LGs Laufwerksportfolio auf der CeBIT 2008

Der externe Hybridbrenner LG BE06LU kommt in Schwarzweiß-Optik daher. Ausgestattet mit neuester Blu-ray-Technologie brennt das Gerät auch BD-R-Medien (Single Layer) in 6-facher und BD-RE-Scheiben in 2-facher Geschwindigkeit. HD-DVD-Scheiben kann das Laufwerk lesen, neben HD-Medien unterstützt der LG BE06LU natürlich auch alle gängigen DVD- und CD-Formate. Für die Gestaltung der dafür geeigneten Rohlinge hat das Gerät zudem Lightscribe-Unterstützung mit an Bord. Der LG BE06LU ist ab sofort zu einem empfohlenen Verkaufspreis von 399 Euro im Handel erhältlich.

Erstmals Mac-Support bring der externe Super Multi DVD-Brenner GE20LU10 mit. Er unterstützt zudem das SecurDisc-Datensicherheitskonzept. Es beinhaltet eine digitale Signatur, um die Sicherheit und Zuverlässigkeit von gebrannten DVD- und CD-Medien zu erhöhen. Eine Passwortverschlüsselung verhindert zudem unbefugten Zugriff auf die gespeicherten Daten: Der Benutzer kann die Daten nur durch Eingabe eines Passworts und entsprechender Software einsehen. Ein Frühwarnsystem informiert zudem über gefährdete Daten.

Ebenfalls neu ist der interne Super Multi DVD-Brenner GH22NP20 mit seiner SmartDrive-Technologie. Ihre Data-Eraser-Funktion sorgt dafür, dass beim Formatieren wiederbeschreibbarer Datenträger der ursprüngliche Inhalt unwiderruflich gelöscht wird. Silent Play erlaubt zudem die Anpassung der Lautstärke an die Lese-/Brenngeschwindigkeit. Somit soll beispielsweise die Wiedergabe eines Films nahezu lautlos werden. Fast Recognition optimiert zu guter Letzt den Ladeprozess und soll so einen besonders schnellen Zugriff auf das Medium erlauben.