News : LG zeigt UMPC-Prototyp auf Basis von „Atom“

, 21 Kommentare

LG hat uns auf der CeBIT unter anderem den Prototypen eines UMPCs auf Basis von Intels „Centrino Atom“-Plattform gezeigt, der Ende des Jahres zu einem Preis unter 1.000 Euro auf den Markt kommen soll. Dementsprechend handelt es sich noch nicht um das endgültige Design. Dieses soll beispielsweise noch dünner ausfallen.

Bedient wird das als Slider ausgeführte Gerät mit 4,8-Zoll-Display über das Trackpad und die beiden Mausbuttons auf der ausfahrbaren Tastatur sowie mittels Eingabestift. Als Betriebssystem kommt dabei Windows Vista Home Premium zum Einsatz, das bereits jetzt erstaunlich schnell bootet. Für ausreichende Konnektivität mit der Außenwelt ist ebenso gesorgt. Neben USB- und Mini-USB-Anschluss kann das Gerät auch kabellos über WLAN, Bluetooth oder HSDPA mit der Außenwelt Verbindung aufnehmen. Zudem können über SD-Karten Daten ausgetauscht werden. Die Festplatte des Gerätes wird vermutlich etwa 60 GB groß werden, wobei aber noch nicht feststeht, ob es sich dabei um eine HDD oder eine SSD handeln wird. Letztere könnte bei einer Veröffentlichung in diesem Jahr allerdings noch zu teuer für den avisierten Endkundenpreis von unter 1.000 Euro sein.

UMPC-Prototyp von LG

Einen ersten, exklusiven Benchmarks eines UMPC mit Centrino Atom von Asus konnten wir bereits vor zwei Tagen präsentieren.