News : Nvidia-Karten von Jetway mit 2 GB VRAM

, 44 Kommentare

Der hierzulande eher unbekannte taiwanesische Grafikkartenhersteller Jetway hat zwei Modelle von Nvidia in das Portfolio aufgenommen, die mit je zwei Gigabyte Grafikspeicher ausgestattet sind. Dabei handelt sich sowohl um die ältere GeForce 8800 GT als auch um die aktuelle GeForce 9600 GT.

Erste Samples der Karten zeigte der Hersteller bereits auf der CeBIT. An den Taktraten hat Jetway allerdings gegenüber den Nvidia-Referenzdesigns keine Änderungen vorgenommen. Die N88GT-EN-2GM-A verfügt somit über einen Chiptakt von 600 MHz und einen Speichertakt von 900 MHz, während die N96GT-EN-2GM-A mit 650 MHz und 900 MHz arbeitet. Beim Speicher handelt es sich jeweils um zwei Gigabyte GDDR3-RAM, der wie gehabt über ein 256-Bit-Speicherinterface an den Chip angebunden ist.

Jetway N88GT-EN-2GM-A
Jetway N88GT-EN-2GM-A

Über Sinn und Zweck solcher Modelle darf natürlich diskutiert werden. Wird lediglich eine Karte im System eingesetzt, ist der Speicher sicherlich überdimensioniert. Nutzt man die Karten allerdings in einem SLI-Gespann in Kombination mit hohen Qualitätseinstellungen – wie etwa achtfachen Anti-Aliasing –, dann werden die Modelle interessanter. Wie wir bereits in unseren letzten Artikeln feststellen konnten, mangelt es den Nvidia-Karten mit 512 MB Videospeicher in hohen Auflösungen in Zusammenspiel mit den genannten AA-Modi an Grafikspeicher, weswegen es in diesem Bereich zu einer in Relation zu anderen Karten niedrigeren Leistung kommt.

Jetway N96GT-EN-2GM-A
Jetway N96GT-EN-2GM-A

Bei diesem Problem sollten jedoch bereits Modelle mit einem Gigabyte Videospeicher Abhilfe schaffen. Somit entscheidet der Preis, ob die beiden Modelle wirklich eine interessante Alternative zu den normalen Modellen darstellen oder der große Videospeicher einzig und allein als Marketingkinstrument dient. Über den Preis und die Verfügbarkeit ist derweil noch nichts bekannt. Auch bei Geizhals werden die Karten noch nicht geführt.