News : OCZ zeigt neuen CPU-Kühler Vendetta 2

, 23 Kommentare

OCZ sorgt auf der CeBIT mit seinem „Neural Impulse Actuator“ für Aufsehen, doch auch abseits der neuartigen PC-Steuerung haben die Entwickler Neuigkeiten im Petto. So stellt OCZ mit dem Vendetta 2 den Nachfolger seines erfolgreichen Prozessorkühlers aus.

Während die erste Version des Vendetta im 92-mm-Towerformat daherkommt und sich seit einigen Monaten, mit hoher Leistungsfähigkeit und einem günstigen Preis bestechend, gut am Markt behaupten kann, will OCZ mit dem Vendetta 2 nun in die 120-mm-Königsklasse aufsteigen. Dabei vertraut man beim Nachfolger auf das gleiche Hybrid-Towerdesign mit der extravaganten Lamellenform.

OCZ-Vendetta-2
OCZ-Vendetta-2
OCZ-Vendetta-2
OCZ-Vendetta-2

Der in Zusammenarbeit mit Xigmatek entwickelte Vendetta 2 verfügt natürlich auch über das Heatpipe-Direct-Touch-System, bei dem auf eine Bodenplatte im herkömmlichen Sinne verzichtet wird. Es kommen drei 8-mm-Heatpipes in U-Aufbiegung zum Einsatz. Der verwendete 120-mm-PWM-Lüfter, der typischerweise per Gummientkoppler am Kühlkörper fixiert wird, arbeitet laut OCZ in einem Drehzahlspektrum von 800 bis 1500 U/min und fördert dabei bis zu 93 m³/h Luft. Natürlich wird der Vendetta 2 zu den aktuellen Sockeln von Intel (775) und AMD (AM2/+) kompatibel sein. Der Verkaufspreis wird sich wohl, ähnlich wie bei den Xigmatek-Probanden, im vergleichsweise niedrigen Bereich um die 30 Euro aufhalten.