News : Sapphire mit wassergekühlter Radeon HD 3870 X2

, 17 Kommentare

Sapphire zeigt auf ihrem CeBIT-Stand, wie man es von den Jahren davor gewöhnt ist, einige Neuigkeiten. So hat man zwei Mainboards und zwei Grafikkarten mit zur Messe gebracht, die vorher noch völlig unbekannt waren. Mit dabei ist eine Radeon HD 3870 X2, die mit einer Wasserkühlung ausgestattet ist.

Jene Grafikkarte hört auf den Namen Sapphire Radeon HD 3870 X2 Atomic Liquid. Die Wasserkühlung umfasst einen Großteil der Grafikkarte und ist in der Single-Slot-Größe gefertigt. Dementsprechend geht durch den 3D-Beschleuniger kein Steckplatz verloren. Der Chiptakt der Radeon HD 3870 X2 liegt weiterhin bei den herkömmlichen 825 MHz, während der Speicher mit 1200 MHz deutlich schneller als das Referenzdesign taktet. Wir vermuten, dass es sich hierbei um GDDR4-Speicher handelt, bestätigen konnte man uns dies aber nicht.

Sapphire Radeon HD 3870 passiv
Sapphire Radeon HD 3870 passiv
Sapphire 780-Mainboard
Sapphire 780-Mainboard
Sapphire 780-Mainboard
Sapphire 780-Mainboard

Wann und zu welchem Preis die Radeon HD 3870 X2 Atomic Liquid in den Handel kommen wird ist noch nicht bekannt. Ebenso ist noch unklar, ob und wenn ja mit welchen anderen Komponenten – die Überlegungen gehen hier von Radiator, Pumpe bis hin zu einem Prozessor – die wassergekühlte Karte ausgeliefert wird. Darüber hinaus gibt es bei Sapphire noch eine passiv gekühlte Radeon HD 3870 zu sehen. Dieses Produkt soll in knapp drei Wochen lieferbar sein, doch auch hier blieb man uns einen Endkundenpreis schuldig.

Sapphire Radeon HD 3870 X2 mit Wasserkühlung
Sapphire Radeon HD 3870 X2 mit Wasserkühlung

Ein Mainboard mit AMDs neuem 780G-Chipsatz, der mit einer integrierten Grafikeinheit ausgestattet ist, darf natürlich ebenso wenig fehlen. Im Gegensatz zum Referenzdesign verzichtet Sapphire absichtlich auf einen aktiven und somit lärmenden Kühlkörper. Zudem stellt man auf dem Stand ein 780-Mainboard mit CrossFire-Unterstützung vor.