News : Sapphire mit zwei neuen AMD-Mainboards

, 20 Kommentare

AMDs 700er-Serie wird bei den Mainboardherstellern anscheinend gerne gesehen. Nachdem vor kurzem erst ASRock ein Modell mit dem 780G-Chipsatz angekündigt hat, stellt Sapphire gleich zwei Mainboards in Aussicht. Eines davon wird auf den 780G-Chipsatz setzen, ein anderes dagegen auf die 770-Variante.

Den Anfang macht das „PI-AM2RS780G“ getaufte Mainboard, das, wie man anhand des Namens bereits vermuten kann, auf AMDs 780G-Chipsatz mit einer integrierten Grafikeinheit, eine Radeon HD 3200, setzt. Mit Hilfe einer speziellen Grafikkarte (Radeon HD 2400 oder Radeon HD 3400) ist so „Hybrid-CrossFire“ möglich. Als Monitorausgänge gibt es einen D-SUB- sowie einen DVI-Anschluss. Die AM2+-Platine, die sämtliche AMD-Prozessoren inklusive der Phenom-CPUs ansteuern kann, kommt ohne einen störenden Lüfter aus und bietet dem Käufer einen PCIe-x16-Slot der zweiten Generation sowie zwei herkömmliche PCI-Slots an. Ein PCIe-x1-Steckplatz fehlt jedoch.

Darüber hinaus können sechs SATA-II-Geräte mit RAID-Unterstützung sowie zwei ältere IDE-Komponenten angeschlossen werden. Bis zu sechs USB-2.0-Geräte können mit dem Sapphire PI-AM2RS780G betrieben werden, wobei vier Anschlüsse fest installiert sind und sechs per I/O-Blende nach außen geführt werden können. Ein Gigabit-LAN-Port und ein 7.1-Onboard-Sound vom Typ „Realtek ALC883“ runden die Ausstattung ab. Das Mainboard, das mit der SB700-Southbridge ausgerüstet ist, liegt im mATX-Formfaktor vor.

Sapphire AM2RS780G
Sapphire AM2RS780G
Sapphire AM2RX780
Sapphire AM2RX780

Das Sapphire „PC-AM2RX780“ dient dagegen als CrossFire-Platine und verzichtet aufgrund des AMD-770-Chipsatz auf den IGP. Als Southbridge kommt die ältere Version „SB600“ zum Einsatz. Die CPU-Unterstützung ist identisch mit der des 780G-Mainboards. Der Kunde kann auf zwei PCIe-x16-Slots in der zweiten Generation zurück greifen, wobei diese im CrossFire-Betrieb mit jeweils nur acht PCIe-Lanes angebunden sind. Zudem sind zwei PCIe-x1- und zwei normale PCIe-Slots vorhanden.

Vier SATA-II-Verbindungen mit RAID-Funktion und zwei IDE-Anschlüsse werden durch die Southbridge realisiert. Ein Gigabit-LAN-Controller und der ALC883 von Realtek zur Soundausgabe sind auf dem Sapphire PC-AM2RX780 verbaut. Das ATX-Motherboard weist die identische USB-Ausstattung wie das 780G-Mainboard auf. Einen genauen Preis der beiden Mainboards konnten wir leider nicht in Erfahrung bringen. In einigen Tagen sollten erste Exemplare erhältlich sein.