31/32 Elf CPUs von Athlon bis Phenom im Test : Vier Kerne für ein Halleluja?

, 173 Kommentare

Preis-Leistung-Verhältnis

Die aktuellen Preise im Einzelhandel liegen in Deutschland natürlich meist unter den Empfehlungen von AMD. Besonders die Verfügbarkeit spielt dabei natürlich eine große Rolle. Aus diesem Grund haben wir ein Diagramm mit allen Prozessoren aus dem Testparcours zusammengestellt und die günstigsten Preise bei den Preisvergleichsdiensten Geizhals.at und Preistrend.de für Boxed-Prozessoren herausgesucht (die Hardware sollte zu diesem Preis auch möglichst erhältlich sein). Wir weisen ausdrücklich noch einmal darauf hin, dass sich der Preis der Prozessoren täglich ändern kann, weswegen eine dauerhafte Korrektheit der Liste nicht garantiert werden kann. (Stand der Preise: 27.03.2008)

Preisliste
Angaben in Euro
    • X2 6000+ (F3) @ 2,20 GHz, 2 Kerne, FSB200, DDR2-733
      60
    • X4 9100e (B2), 1,8 GHz, 4 Kerne, FSB200, DDR2-1.066
      100
      Hinweis: geschätzt
    • X4 9150e (B3), 1,8 GHz, 4 Kerne, FSB200, DDR2-1.066
      100
      Hinweis: geschätzt
    • X2 6000+ (F3), 3,00 GHz, 2 Kerne, FSB200, DDR2-750
      120
    • E6420 (B1), 2,13 GHz, 2 Kerne, FSB1.066, DDR3-1066
      135
    • E6750 (G0), 2,67 GHz, 2 Kerne, FSB1.333, DDR3-1333
      140
    • X4 9500 (B2), 2,2 GHz, 4 Kerne, FSB200, DDR2-1.066
      145
    • X4 9550 (B3), 2,2 GHz, 4 Kerne, FSB200, DDR2-1.066
      145
      Hinweis: nicht verfügbar
    • X4 9600 (B2), 2,3 GHz, 4 Kerne, FSB200, DDR2-1.066
      165
    • X4 9650 (B3), 2,3 GHz, 4 Kerne, FSB200, DDR2-1.066
      165
      Hinweis: nicht verfügbar
    • E6600 (B1), 2,40 GHz, 2 Kerne, FSB1.066, DDR3-1066
      175
    • Q6600 (G0), 2,40 GHz, 4 Kerne, FSB1.066, DDR3-1066
      175
    • X4 9750 (B3), 2,4 GHz, 4 Kerne, FSB200, DDR2-1.066
      190
      Hinweis: nicht verfügbar
    • E6850 (G0), 3,00 GHz, 2 Kerne, FSB1.333, DDR3-1333
      205
    • X4 9850 (B3), 2,5 GHz, 4 Kerne, FSB200, DDR2-1.066
      210
      Hinweis: nicht verfügbar
    • X4 9950 (B3), 2,6 GHz, 4 Kerne, FSB200, DDR2-1.066
      250
      Hinweis: geschätzt
    • Q9450 (C0), 2,67 GHz, 4 Kerne, FSB1.333, DDR3-1333
      270
    • Q6700 (B3), 2,67 GHz, 4 Kerne, FSB1.066, DDR3-1066
      365
    • X6800 (B1), 2,93 GHz, 2 Kerne, FSB1.066, DDR3-1066
      700
    • QX6850 (G0), 3,00 GHz, 4 Kerne, FSB1.333, DDR3-1333
      770
    • QX9650 (C0), 3,00 GHz, 4 Kerne, FSB1.333, DDR3-1333
      790
    • QX9770 (C0), 3,20 GHz, 4 Kerne, FSB1.600, DDR3-1600
      1.100

Die Preisangaben für viele der neuen Prozessoren sind natürlich rein spekulativer Natur, da diese erst in einigen Wochen, das schnellste Modell sogar erst in einigen Monaten im Handel verfügbar sein sollen. Wir erwarten, dass insbesondere das neue B3-Stepping anfangs leicht teurer sein wird, sich binnen weniger Tage und Wochen aber auf identischem Niveau der bisherigen Modelle einfinden wird. Wie üblich gilt bei der Übersicht das bekannte Motto: Fällt ein Prozessor im Preis, wandert er in dem Diagramm nach oben und sein Rating erhöht sich dadurch. Für dieses Preis-Leistung-Verhältnis wird das Gesamtrating durch den Preis dividiert und mit 1000 Multipliziert. Das Ergebnis repräsentiert dann die Leistung, die man, kaufmännisch gerundet, aktuell für einen Euro erhält.

Preis/Leistung
Angaben in Prozent
    • X2 6000+ (F3) @ 2,20 GHz, 2 Kerne, FSB200, DDR2-733
      100,0%
    • X4 9150e (B3), 1,8 GHz, 4 Kerne, FSB200, DDR2-1.066
      66,8%
    • X2 6000+ (F3), 3,00 GHz, 2 Kerne, FSB200, DDR2-750
      62,9%
    • E6750 (G0), 2,67 GHz, 2 Kerne, FSB1.333, DDR3-1333
      62,5%
    • X4 9100e (B2), 1,8 GHz, 4 Kerne, FSB200, DDR2-1.066
      59,2%
    • E6420 (B1), 2,13 GHz, 2 Kerne, FSB1.066, DDR3-1066
      54,3%
    • Q6600 (G0), 2,40 GHz, 4 Kerne, FSB1.066, DDR3-1066
      52,9%
    • X4 9550 (B3), 2,2 GHz, 4 Kerne, FSB200, DDR2-1.066
      52,9%
    • X4 9650 (B3), 2,3 GHz, 4 Kerne, FSB200, DDR2-1.066
      48,6%
    • X4 9500 (B2), 2,2 GHz, 4 Kerne, FSB200, DDR2-1.066
      47,1%
    • E6850 (G0), 3,00 GHz, 2 Kerne, FSB1.333, DDR3-1333
      46,3%
    • E6600 (B1), 2,40 GHz, 2 Kerne, FSB1.066, DDR3-1066
      45,3%
    • X4 9750 (B3), 2,4 GHz, 4 Kerne, FSB200, DDR2-1.066
      44,3%
    • X4 9600 (B2), 2,3 GHz, 4 Kerne, FSB200, DDR2-1.066
      42,6%
    • X4 9850 (B3), 2,5 GHz, 4 Kerne, FSB200, DDR2-1.066
      41,4%
    • Q9450 (C0), 2,67 GHz, 4 Kerne, FSB1.333, DDR3-1333
      39,8%
    • X4 9950 (B3), 2,6 GHz, 4 Kerne, FSB200, DDR2-1.066
      35,5%
    • Q6700 (B3), 2,67 GHz, 4 Kerne, FSB1.066, DDR3-1066
      27,3%
    • QX9650 (C0), 3,00 GHz, 4 Kerne, FSB1.333, DDR3-1333
      14,8%
    • QX6850 (G0), 3,00 GHz, 4 Kerne, FSB1.333, DDR3-1333
      14,3%
    • X6800 (B1), 2,93 GHz, 2 Kerne, FSB1.066, DDR3-1066
      12,9%
    • QX9770 (C0), 3,20 GHz, 4 Kerne, FSB1.600, DDR3-1600
      11,3%

Wie erwartet kann man die neuen AMD-Prozessoren in Anbetracht dieses Diagramms ganz anders sehen. Durchweg auf den vorderen Plätzen sind sehr viele AMD-Prozessoren zu finden. Vor allem hier weiß das neue B3-Stepping zu überzeugen. Dank einem geringeren Preis liegt der Phenom 9550 mit 2,2 GHz im Preis-Leistung-Niveau auf gleicher Höhe mit einem Q6600 mit 2,4 GHz, der Phenom 9650 und sämtliche weiteren, schnelleren Phenom-Modelle ziehen dem Intel Core 2 Quad Q6700 in diesen Charts deutlich davon. Erstaunlich dabei ist auch, wie nah die Konkurrenten doch beieinander liegen. Nicht einmal ein Prozent trennt einen Q6600 von einem Phenom 9550, ähnliches gilt für den Nachfolger Q9450 und dem schnelleren Phenom 9850.

Die Spitze der Charts übernimmt dabei aber kein neuer Prozessor, sondern vielmehr die alte Garde der Dual-Core-CPUs auf Basis des Athlon 64 X2. Jenes Bild spiegelt genau das wider, was die Tests offenbaren. Viele Anwendungen profitieren noch nicht von vier Kernen, sondern eher von einer hohen Taktfrequenz. Ist die Taktrate entsprechend hoch und der Preis relativ niedrig, hat dies in unserem Ranking einen vorderen Platz zur Folge.

Auf der nächsten Seite: Beurteilung