News : TSMC investiert 5 Mrd. US-Dollar in neue Fabrik

, 21 Kommentare

Die Taiwan Semiconductor Manufacturing Company (TSMC), der größte Auftragsfertiger der Welt, der unter anderem für AMD und Nvidia Chips fertigt, investiert bis zu 5 Milliarden US-Dollar in einen neues Werk, welches für die zukünftigen Fertigungsprozesse der Größenordnung von 32, 22 und 15 nm ausgelegt sein soll.

Die aktuellen Fabriken von TSMC fertigen 300-mm-Wafer bis zu einer Strukturgröße von 45 nm. Diese acht Fabriken bieten bereits jetzt quasi alles, was sich Unternehmen ohne eigene Fabriken bzw. mit begrenzten Kapazitäten wünschen, jedoch fertigen nur zwei von ihnen 300-mm-Wafer (12 Zoll), während die anderen Fabriken zum größten Teil noch 8-Zoll-Wafer (200 mm) produzieren. Das neue Werk wird sich in erster Linie der Forschung und Entwicklung der kleineren Fertigungsstrukturen widmen, die in den kommenden Jahren eingesetzt werden sollen.

Wie viel Geld in Taiwan aktuell in die Hightech-Industrie investiert wird, zeigt ein weiterer Bericht des Branchendienstes DigiTimes. Die Powerchip Semiconductor Corporation (PSC), die aktuell unter anderem auch Corsair beliefert, hat gestern den Grundstein für gleich zwei neue Werke gelegt, die 300-mm-Wafer fertigen sollen. Das Investitionsvolumen wird mit 8,2 Milliarden US-Dollar beziffert. Die neuen Fabriken werden Speicherchips für DRAM im 50-nm-Verfahren produzieren und die Gesamtkapazität des Unternehmens auf 120.000 12-Zoll-Wafer pro Monat steigern.