News : AMD Phenom 9850 BE um 1.000 MHz übertaktet

, 63 Kommentare

Während die Vorstellung der neuen AMD Phenom mit vier Kernen vor einigen Tagen über die Bühne gegangen ist und relativ schnell deutlich wurde, dass auch mit dem multiplikatorfreien Phenom 9850 BE mit 2,5 GHz keine Overclocking-Wunder zu erwarten sind, bestätigen Ausnahmen wieder einmal die Regel.

Luftgekühlt sind diese „Wunder“ allerdings nicht zu erreichen. Durchweg bescheinigen eigentlich alle Tests den Phenom, dass bei spätestens 3 GHz Schluss ist. Darüber hinaus sind nur mit Spannungen jenseits von 1,5 Volt und einer Wasserkühlung einige Megahertz mehr aus den Vier-Kerner zu kitzeln.

Dies haben sich die bekannten Übertakter aus dem „Xtreme Systems“-Forum einmal mehr beweisen, indem sie einen Phenom 9850 BE um 1.000 MHz auf 3,5 GHz übertakten konnten. Zugeben mussten sie aber, dass es selbst bei 1,52 Volt nicht völlig stabil war, jedoch für eine CPU-Z-Validierung und einen kleinen Speicher-Test mit Everest auf einem AMD 790FX-Mainboard von DFI langte. Auffällig ist an der Stelle, dass fast ausschließlich über den Multiplikator und kaum durch Erhöhung des Frontside-Bus' übertaktet wurde. So bleibt allerdings auch der HT-Link mit annähernd 2 GHz auf seinem Referenztakt – ein bekanntes Ausschlusskriterium beim Übertakten, das wir bereits in unserem Artikel „Elf Prozessoren von Athlon bis Phenom“ erläutert haben.

AMD Phenom 9850 Black Edition
AMD Phenom 9850 Black Edition
AMD Phenom 9850 Black Edition und sein Versuchsaufbau
AMD Phenom 9850 Black Edition und sein Versuchsaufbau
AMD Phenom 9850 Black Edition und sein Versuchsaufbau
AMD Phenom 9850 Black Edition und sein Versuchsaufbau

Wie bereits erwähnt, scheitern die meisten AMD Phenom X4 9850 Black Edition um 3 GHz. Aktuell kostet das 2,5 GHz schnelle Modell jedoch keine 185 Euro mehr, so dass jeder, der es wünscht, sein Glück selbst versuchen kann.