News : Aus GeForce 8800 GS wird GeForce 9600 GSO?

, 29 Kommentare

Erinnert sich noch jemand an die GeForce 8800 GS? Viele werden es wahrscheinlich nicht tun, da der 3D-Beschleuniger von Nvidia unter den Massen an anderen Grafikkarten ziemlich untergegangen ist und insbesondere im Schatten der gleichwertigen GeForce 9600 GT steht.

Doch was ist eine GeForce 8800 GS überhaupt? Die GeForce 8800 GS basiert noch auf dem im 90-nm-Verfahren gefertigten G80-Chip, wobei dieser aber stark kastriert worden ist. So sind auf der Grafikkarte nur noch 96 der insgesamt 128 skalaren Shadereinheiten aktiviert. Darüber hinaus hat man das Speicherinterface auf 192 Bit gekürzt, weswegen der Speicherausbau von maximal 768 MB auf 384 MB gefallen ist. Nichtsdestotrotz bietet ein Hersteller auch eine 768-MB-Version an, indem man doppelt so dicht bepackten GDDR3-Speicher nutzt.

Wenn man den Kollegen von Expreview glauben möchte, wird Nvidia die GeForce 8800 GS nun aber nicht aufgrund der mehr oder weniger leistungsähnlichen GeForce 9600 GT einstellen – die Performance der GeForce 8800 GS liegt leicht unter der einer GeForce 9600 GT bei einem etwas geringeren Kaufpreis –, sondern diese schlicht und ergreifend umbenennen, um der Grafikkarte ein neues Leben ein zu hauchen.

Der neue Name der GeForce 8800 GS soll „GeForce 9600 GSO“ lauten, womit man die GeForce-9000-Serie erweitern würde. Die kompletten technischen Spezifikationen inklusive der Taktraten sollen aber identisch mit der „alten“ Version der Grafikkarte bleiben. Damit würde man interessanterweise immer noch auf die G80-GPU setzen und den günstiger zu fertigeren G92 außen vor lassen.

Die TMU-Domäne der GeForce 9600 GSO wird, falls die Informationen korrekt sind, mit 550 MHz angesteuert, während die Shadereinheiten mit 1375 MHz betrieben werden. Der 384 MB große Speicher taktet mit einer Frequenz von 800 MHz. Einen genauen Zeitpunkt der Namensänderung ist bis jetzt nicht bekannt.

Update

Unsere Behauptungen, dass eine GeForce 8800 GS mit einem G80-Chip ausgestattet ist, sind leider falsch. Auf der Grafikkarte wird standardmäßig bereits die neue G92-GPU verbaut. Wir bitten diesen Irrtum zu entschuldigen.