News : Eee PC wird Marke – 11-Zoll-Gerät geplant

, 21 Kommentare

Nach dem Erfolg der ersten Eee PC und auch den mehr als rosigen Aussichten in diesem Jahr, wird Asus die Marke ähnlich dem „Eee Desktop“ (E-DT) und „Eee TV“ (E-TV) als eigene, unabhängige Marke vertreiben. Des Weiteren sind Pläne durchgesickert, dass ein Modell mit einem 11-Zoll-Bildschirm geplant sei.

Ein Eee PC dieser Größe dürfte aber vermutlich den Rahmen des bisherigen Gehäuses sprengen, so dass weitere Anpassungen nötig sind. Ein Start eines „Eee PC 1101“ ist deshalb wohl kaum vor dem Jahresende zu erwarten. Bestätigt wurde bisher, dass später im Jahr ein Eee PC folgen wird, der mit einem 10-Zoll-Display punkten kann, aber auch alle Möglichkeiten des kleinen Gehäuses ausreizen dürfte. Die Vorgehensweise im Punkte der größeren Bildschirme dürfte als direkte Reaktion auf die Vorstellung der Konkurrenz zu sehen sein, die in den letzten Tagen und Wochen diverse Kleinst-Notebooks mit ähnlich großen Bildschirmen angekündigt haben.

Als erstes steht bei den kommenden Eee PC jedoch der Umstieg von den älteren Celeron auf die neuen Intel-Atom-Prozessoren auf dem Plan, der ab Juni beginnen soll. Welcher Atom-Prozessor, die aktuell von Lieferproblemen seitens Intel betroffen sind, jedoch genau in dem kleinen Notebook Platz finden wird, ist aktuell noch nicht bekannt.