News : Erste P45-Mainboards ab 115 Euro gelistet

, 31 Kommentare

Beim Preisvergleichsdienst Geizhals.at sind die ersten neuen Mainboards der kommenden „Eaglelake“-Serie von Intel gelistet. Dabei handelt es sich um zwei Probanden aus Intels Extreme-Serie, die auf den P45-Chipsatz vertrauen. Der erste veranschlage Preis von rund 115 Euro weiß zu gefallen.

Bisher sind natürlich die beiden gelisteten Modelle nicht lieferbar, der erste Preis liegt jedoch im Rahmen, was bereits im Vorfeld erwartet wurde. Die unterschiedlichen Angaben bei Geizhals.at zeigen, dass sich die Händler nicht einig sind, ob auf den Mainboards DDR2- oder auch DDR3-Speicher unterstützt wird. Bereits zur CeBIT hatten wir diverse Probanden mit den Chipsätzen X48 und P45 gesichtet, die trotz Intels ausschließlicher offizieller Unterstützung für den DDR3-Standard auch mit DDR2 in den Handel kommen sollen.

CeBIT: X48- und P45-Mainboards mit DDR2

Gerade Intel dürfte jedoch bei den eigenen P45-Platinen auf den neuen DDR3-Standard setzen, schließlich sind sie aktuell der einzige Verfechter dieser Neuerung. Der passende Speicher für die Platinen ist bereits in den letzten Wochen stark gesunken, wie wir mehrfach berichtet haben. Intels P43-Chipsatz hingegen soll auch offiziell für DDR2 freigegeben sein.

Platinen aller bekannten Hersteller werden in den kommenden Tagen und Wochen folgen. Dabei wird natürlich der P45 als wichtigster Chipsatz im Mittelpunkt stehen, aber auch die kleinere Variante P43 und der G45 mit integrierter Grafik werden um Kundschaft buhlen. Die offizielle Vorstellung der Chipsätze und dazu passenden Mainboards wird im Rahmen der Computex erwartet, die am 3. Juni startet. Alle Details zu den neuen Chipsätzen der Eaglelake-Serie waren jedoch im Rahmen der CeBIT 2008 bereits bekannt geworden.

Intel 4er Chipsatz-Familie (Eaglelake)