News : EVGA bringt übertaktete GeForce-9800-GX2-Karten

, 22 Kommentare

Die Grafikchipspezialisten ATi und Nvidia haben seit einiger Zeit eins zu jedem Launch geschafft: Die Grafikkarten waren immer ab dem ersten Tag, wenn auch nicht unbedingt zahlreich, lieferbar. Einen reinen „Paperlaunch“ gab es schon lange nicht mehr.

Doch eine Sache fiel bei der Produktvorstellung der GeForce 9800 GX2 auf: Zwar war es kein Problem ein erstes Exemplar zu ergattern, und dies sogar von zahlreichen Herstellern; Modelle abseits des Referenzdesigns suchte man aber vergeblich. EVGA scheint das nicht gefallen zu haben und bringt dementsprechend gleich vier neue GeForce-9800-GX2-Karten in den Handel, die zwar immer noch auf den Standardkühler setzen, dafür aber höhere Taktraten inne haben.

Den Anfang macht die EVGA GeForce 9800 GX2 SC (SuperClocked Edition), dessen TMU-Domäne mit 625 MHz taktet, während die ALUs mit einer Frequenz von 1562 MHz angesteuert werden. Der zwei mal 512 MB große VRAM wird mit 1000 MHz betrieben. Im Vergleich dazu arbeitet das Referenzdesign mit nicht allzu geringeren Taktfrequenzen. Auf diesem wird die TMU-Domäne mit 600 MHz, die Shaderdomäne mit 1512 MHz und der Speicher mit ebenso hohen 1000 MHz getaktet.

EVGA e-GeForce 9800GX2 SC 1024MB
EVGA e-GeForce 9800GX2 SC 1024MB
EVGA e-GeForce 9800GX2 KO 1024MB
EVGA e-GeForce 9800GX2 KO 1024MB
EVGA e-GeForce 9800GX2 SSC 1024MB
EVGA e-GeForce 9800GX2 SSC 1024MB

Einen Schritt weiter geht die EVGA GeForce 9800 GX2 KO (Knock-Out Edition), die die Taktschraube ein klein wenig enger dreht. Auf dieser Grafikkarte laufen die meisten Chipteile mit 650 MHz, die Shadereinheiten mit 1620 MHz und der Speicher mit 1025 MHz. Das schnellste GeForce-9800-GX2-Modell von EVGA wird die so genannte SSC-Version, die Super-SuperClocked Edition, werden. Auf dem 3D-Beschleuniger erhöhen sich die Taktraten der TMU-Domäne um weitere 25 MHz auf 675 MHz, die der Shaderdomäne um 50 MHz (1674 MHz) und die des Speichers um 25 MHz auf 1050 MHz.

Zu guter Letzt wird EVGA noch eine „BlackPearl“-Variante auf den Markt bringen. Diese arbeitet mit denselben Frequenzen wie die SuperClocked Edition, bietet dem Käufer aber eine vorinstallierte Wasserkühlung. Die Preise der Grafikkarten konnten wir leider nicht in Erfahrung bringen.