News : Geräte mit „Wireless USB“ bald auch in Europa

, 35 Kommentare

Irgendwie ist bei Wireless USB der Wurm drin: Bereits vor drei Jahren wurde verkündet, dass erste Produkte Ende 2005 hätten erscheinen sollen. Auch auf dem letztjährigen Intel Developer Forum in Peking konnte Wireless USB den Status „in Kürze“ nicht ablegen. Auch dieses Jahr hieß wieder: Bald ist es soweit.

Im Rahmen des Intel Developer Forum Spring 2008 in Shanghai haben Belkin, D-Link und IOGear ihre Wireless USB-Hubs und Dongles präsentiert (siehe Bildstrecke), mit deren europäischer Verfügbarkeit noch in dieser Jahreshälfte zu rechnen sein soll. Während Europa noch auf Wireless USB wartet, ist das Angebot an Wireless-USB-Geräten international dabei gar nicht so gering. Insgesamt hat das USB Implementers Forum bisher 36 Geräten das begehrte Certified Wireless USB-Logo verliehen.

Produkte mit Wireless USB

Dell und Lenovo bieten in den USA integriertes Wireless-USB als Build-to-Order-Option für ausgewählte Notebooks an. Außerdem sind erste Endgeräte bereits käuflich zu erwerben. So zeigt eine Suche beim amerikanischen Online-Shop Newegg, dass die auf dem IDF ausgestellten Produkte von Belkin und IOGear in den USA lieferbar sind. Eine Suche beim Preisvergleich von Geizhals fördert für Deutschland dagegen noch immer keinerlei WUSB-Geräte zu Tage.

Wireless USB erlaubt auf einer Entfernung von maximal drei Meter eine Übertragungsgeschwindigkeit von 480 Mbit/s (wie USB 2.0). Auf eine Distanz von zehn Meter sollen noch 110 Mbit/s möglich sein. Mit ersten Produkten darf in Deutschland im ersten Halbjahr 2008 gerechnet werden.