News : Günstigere DDR3-Speichermodule von Kingston

, 13 Kommentare

Wie Kingston gestern bekannt gab, wird das Unternehmen in Zukunft neben den High-End-Modulen auch DDR3-Speicherriegel anbieten, die preislich günstiger sind. Diese sollen aber nicht in die Kategorie „Value“ fallen, sondern auch als HyperX vermarktet werden, was über die Timings, Taktraten und Spannung realisiert wird.

Den Anfang machen Module mit der Spezifikation DDR3-1600, die über die Timings von CL9 verfügen. Natürlich gibt es solche DDR3-Module aktuell mit deutlich besseren Timings, eben aber auch zu höheren Preisen. Das Gigabyte-Modul soll zunächst 198 US-Dollar kosten, wird sich jedoch dem begonnenen Preiskampf auf dem Markt anpassen müssen. Vor knapp drei Wochen hatten wir über die fallenden Preise von DDR3-Speicher berichtet, zu genau denen die neuen HyperX von Kingston auch passen dürften.

Aktuell kosten 1 GB DDR3-1066 von Aeneon nur noch 27 Euro, was für zwei Riegel keine 54 Euro bedeutet. Jedoch ist dieses Modul die einzige Ausnahme, danach wird es preislich deutlich teurer. Ein 2-GB-Kit von Corsair mit dem schnelleren Speicher DDR3-1333 kostet etwas über 82 Euro, DDR3-1600 beginnt aktuell im 2-GB-Kit bei 123 Euro. Mit den Neuvorstellungen, wie Kingston sie aktuell tätigt, ist mit weiteren Preissenkungen in den kommenden Wochen zu rechnen. Pünktlich zum Start der „Eaglelake“-Plattform von Intel Anfang Juni könnte DDR3-Speicher eine echte Alternative zu DDR2 sein.