News : Intel senkt CPU-Preise um bis zu 50 Prozent

, 38 Kommentare

Wie bereits im Vorfeld erwartet, hat Intel zum 20. April die Preise gesenkt. Die größte Senkung trifft mit einem Nachlass von 50 Prozent den älteren Core 2 Quad Q6700, der von 530 auf 266 US-Dollar fällt. Im gleichen Atemzug wurde der Preis des beliebten Modells Q6600 von 266 auf 224 US-Dollar korrigiert.

Der marginale Nachlass von 16 Prozent beim Q6600 dürfte sich im Handel aktuell jedoch kaum bemerkbar machen. Die Preise sind dort seit einiger Zeit schon bei etwa 160 Euro angekommen, so dass dort einzig und allein die Händler und der Konkurrenzkampf den Preis bestimmen. Intels Vorgabe darf jedoch als Tendenz gesehen werden, dass in naher Zukunft wohl die 150-Euro-Marke fallen wird.

Wie erwartet, wurde keiner der neuen 45-nm-Prozessoren im Preis gesenkt. Stattdessen hat die Familie Zuwachs in Form zweier neuer Prozessoren bekommen. Der Core 2 Duo E8300 schließt mit 2,83 GHz die Lücke zum E8400, sein Preis liegt mit 163 US-Dollar sogar auf dem Niveau, das derzeit der E8200 inne hat. Der zweite Prozessor ist der bereits gestern ausführlich getestete Core 2 Duo E7200, der für 133 US-Dollar ausgeliefert wird, im Handel aber erst bei 119 Euro beginnt. Hier ist ein wenig Abwarten angesagt, bis eine breite Verfügbarkeit gegeben ist.

Bei den weiteren, älteren 65-nm-Prozessoren gab es ebenfalls nur minimale Anpassungen. Der E6850 fällt um 31 Prozent von 266 auf 183 US-Dollar, der E4600 bewegt sich offiziell von 133 auf 113 US-Dollar. Um je zehn US-Dollar wurden auch zwei Pentium E gesenkt – der E2200 auf 74 und der E2180 auf 64 US-Dollar. Je zehn Dollar Nachlass können auch die Modelle Celeron 440 und 430 verbuchen, die ab sofort nur noch 44 bzw. 34 US-Dollar kosten. Durch die Einführung des neuen Celeron E1400 wurde zudem der bisher einzige Zwei-Kern-Celeron von 53 auf 43 US-Dollar gesenkt. Den alten Platz und Preis nimmt folglich die neue Version ein.

Im Server-Bereich hat sich ebenfalls nicht merklich viel getan. Die beiden Prozessoren Xeon X3230 und X3220, jeweils das Pendant zu den Q6700 und Q6600, wurden auf die gleichen Preise wie ihre Desktop-Derivate gesenkt. Zudem wurde der kleinere Dual-Core-Xeon 3085 wie der nahezu identische E6850 auf 183 US-Dollar im Preis angepasst.