News : Lässt Nvidia die GeForce 8800 GTS 512 auslaufen?

, 41 Kommentare

Wie wir schon im Launch-Review der GeForce 9800 GTX erwähnten, hat es die neue Nvidia-Grafikkarte zur Zeit nicht gerade leicht. Der 3D-Beschleuniger ist einer GeForce 8800 GTS 512 zu ähnlich und die Mehrleistung ist für den Preis zu gering, um sich klar für den neuen Grafikspross zu entscheiden.

Im Durchschnitt kann sich die GeForce 9800 GTX gerade mal circa sechs bis acht Prozent von der GeForce 8800 GTS 512 absetzen. Darüber hinaus bietet der 3D-Beschleuniger die Unterstützung von 3-Way-SLI sowie Hybrid-Power an, womit man bei einem entsprechenden Mainboard die Grafikkarte komplett abschalten kann. Jedoch liegt die Preisdifferenz aktuell bei knapp 60 bis 70 Euro – zu viel, um sich eindeutig für die GeForce 9800 GTX zu entscheiden.

Und so wundert es nur wenig, dass Nvidia anscheinend die GeForce 8800 GTS 512 demnächst vom Markt nehmen möchte, wie die Kollegen von Fudzilla berichten. Somit würde man der GeForce 9800 GTX den Weg frei machen, die ab da an ziemlich konkurrenzlos dastehen würde. Darüber hinaus hätte Nvidia es geschafft, falls die GeForce 8800 GS tatsächlich in GeForce 9600 GSO umbenannt wird, sämtliche GeForce-8800-Karten, zumindest offiziell, abzulösen. Einzig die erfolgreiche GeForce 8800 GT würde noch ihr Unwesen treiben. Für diese scheint allerdings auch schon ein Nachfolger in den – wenn auch nicht baldigen – Startlöchern zu stehen, die GeForce 9800 GT.

Wann genau Nvidia diesen Schritt durchziehen möchte, wird leider nicht erwähnt. Wir vermuten aber, dass die GeForce 8800 GTS 512 eher schnell als spät vom Markt verschwinden wird, damit man die GeForce 9800 GTX besser verkaufen kann.