News : Nvidia: Profikarte mit 2 GPUs und 2 GB Speicher

, 53 Kommentare

In dieser Woche hat Nvidia eine neue Profi-Grafikkarte in sein Portfolio aufgenommen, die zum Großteil auf der GeForce 9800 GX2 basiert. So vereint die Quadro FX 4700 X2 ebenfalls zwei G92-Grafikchips auf je einer eigenen Platine und packt diese dann per internem SLI zusammen, kommt zudem jedoch mit insgesamt 2 GB GDDR3-Speicher daher.

Die Quadro FX 4700 X2 ist laut den Spezifikationen, die Nvidia bisher zur Verfügung stellt, das neue Flaggschiff der professionellen Grafiksparte. Durch die zwei Grafikchips und den 2 GB großen GDDR3-Speicher wird die Karte allerdings bis zu 226 Watt verbrauchen. Nvidia gibt aktuell keine Taktraten der G92-Chips bekannt, aber mit der Speicherbandbreite von 51,2 GB/s und dem 256-Bit-Speicherinterface lässt sich zumindest die Taktfrequenz für den 2 GB großen Speicher auf 800 MHz bestimmen. Damit arbeitet die professionelle Karte langsamer als die GeForce 9800 GX2 für den Desktop-Betrieb, die ihrem 2x 512 MB GDDR3-Speicher 1.000 MHz auf den Weg gibt. Ob dies, neben dem kleinen Lüfter respektive Kühlkörper, als Indiz gewertet werden kann, dass auch die beiden G92 geringer als 600 MHz getaktet sind, wird sich in naher Zukunft zeigen.

Nvidia Quadro FX 4700 X2
Nvidia Quadro FX 4700 X2

Die Dual-Slot-Karte Quadro FX 4700 X2 wird wie auch die GeForce 9800 X2 über mehrere DVI-Ausgänge verfügen. Während bei den Desktop-Modellen aber eher zwei DVI-Ports und ein HDMI-Anschluss die Regel sind, kommt das professionelle Modell gleich mit vier DVI-Ausgängen daher. Zudem unterstützt die Quadro FX neben SLI auch Framelock- und Genlock-Funktionen, mit der sich die Bildausgabe zwischen mehreren Videoquellen synchronisieren lässt. Ein Preis oder eine Verfügbarkeit der Karte ist bisher nicht bekannt.