News : Nvidia will PhysX allen verfügbar machen

, 67 Kommentare

Nachdem die PhysX-Implementierung in Cuda, Nvidias Programmierschnittstelle für Grafikkarten, beinahe abgeschlossen ist, verkündete man auch, die Technik jedem verfügbar machen zu wollen, der daran interessiert sei – auch anderen Grafikkartenherstellern.

So habe Luciano Alibrandi, PR-Direktor von Nvidia in Indien, gegenüber CustomPC verlauten lassen, dass PhysX eine offene Plattform werden soll. Jeder, der diese nutzen möchte, könne mit Nvidia darüber verhandeln. Dieser Aussage nach steht der Physikbeschleunigung auch auf AMD/ATi-Karten also nichts im Wege – anders, als man nach dem Kauf von Ageia durch den kalifornischen Chipentwickler noch hätte vermuten können.

Alibrandi verkündete auch, dass PhysX weiterhin für jede Plattform veröffentlicht werden soll. Zudem habe Nvidia die Zusammenarbeit mit Havok beendet, um sich voll auf PhysX konzentrieren zu können, wie es heißt.