News : Samsung 2,5-Zoll-HDD mit 500 GB ausgeliefert

, 50 Kommentare

Samsung hat in dieser Woche erneut auf die neuen 2,5-Zoll-Festplatten mit 500 GB Speicherkapazität aufmerksam gemacht. Die bereits erstmals zur CES 2008 in Las Vegas zu Beginn des Jahres in den Meldungen auftauchenden größeren Modelle der Festplattenserie Spinpoint M6 sollen jetzt in den Handel kommen.

Um die hohe Kapazität von 500 GB zu erreichen, steckt Samsung drei Platter mit je 167 GB in ein typisches 9,5 mm hohes Gehäuse, welches bisher eigentlich nur für zwei Platter vorgesehen war. Durch diesen kleinen Vorteil gegenüber den neuen 500-GB-Festplatten von Hitachi, die 12,7 mm hoch sind, sollen die Festplatten von Samsung in quasi jedes Notebook passen. Vermutlich aber durch den mangelnden Platz in dem kleinen Gehäuse hervorgerufen, sind die neuen Samsung-Platten weniger robust gegen Stöße als die Laufwerke der Konkurrenz. Laut Samsung soll sowohl das 500-GB-Flaggschiff (HM500LI) als auch die kleinere Version mit 400 GB (HM400LI) kurze Stöße von maximal 750 g im ausgeschalteten Zustand und von 325 g im Betrieb vertragen. Hitachi gibt seinen Travelstar-Platten hingegen bis zu 1.000 g bzw. 400 g mit auf den Weg.

Samsung Spinpoint M6 mit bis zu 500 GB uaf drei Platter
Samsung Spinpoint M6 mit bis zu 500 GB uaf drei Platter

Auf der technischen Seite ist indessen nichts neues zu finden. Beide Laufwerke verfügen über einen 8 MB großen Cache und unterstützen Native Command Queueing sowie dasPerpendicular Recording, um eine hohe Datendichte zu erreichen. Die Festplatten arbeiten mit typischen 5.400 Umdrehungen pro Minute und verfügen natürlich über ein schnelles SATA-II-Interface. Die 110 Gramm leichten Modelle sollen binnen einiger Wochen in den Handel kommen. Der Preis für das 500-GB-Modell soll bei 219 Euro liegen, den Preis für die 400-GB-Variante nannte man nicht.