News : Seagate liefert schnelle 1-TB-SAS-Festplatten aus

, 31 Kommentare

Seagate hat angekündigt, dass man mit der Auslieferung der neuen SAS-Festplatten mit einer Größe von bis zu einem Terabyte beginnt. Die „Barracuda ES.2“ sollen nicht nur deutlich schneller sein als herkömmliche SATA-Festplatten, sondern dabei auch noch bis zu 20 Prozent weniger Energie verbrauchen.

Die Geschwindigkeit der Festplatten erreicht die neue Serie natürlich nicht über die Technik allein, sondern vielmehr auch über das schnelle Interface. Im Inneren der Barracuda ES.2 sieht alles so aus, wie bei herkömmlichen Festplatten. Die vier Plattern arbeiten mit 7.200 Umdrehungen pro Minute, die mittlere Zugriffszeit liegt bei 8,9 ms. Die dauerhafte Datentransferrate soll laut Seagate rund 105 MB/s betragen. Die MTBF soll bei einem Dauerbetrieb von 24 Stunden pro Tag und sieben Tagen die Woche bei 1,2 Millionen Stunden liegen – genau für einen solchen Einsatz seien die Festplatten ausgelegt.

Seagate Barracuda ES.2
Seagate Barracuda ES.2

Neben der SAS-Variante wird Seagate aber auch eine SATA-Version anbieten, die mit 32 MB über den doppelten Cache der SAS-Barracuda ES.2 verfügt. Natürlich sind neben der Größe von 1.000 GB auch kleine Kapazitäten im Programm: 500 und 750 GB. Seagate gibt den neuen Festplatten eine Garantie von fünf Jahren mit in den Handel. Die Festplatten sind bereits gelistet; sieben Modelle, je nach Anschlüssen beim Preisvergleichsdienst Geizhals.at aufgeteilt. Weitere Informationen hält die Produktpage bei Seagate bereit.