23/25 HD 3850 X2 im Test : Asus bastelt spezielle HD 3850 mit zwei GPUs

, 83 Kommentare

Leistungsaufnahme

Für die Messungen der Leistungsaufnahme wird ein handelsüblicher Verbrauchs-Monitor, den man sich auch beim örtlichen Stromversorger ausleihen kann, genutzt. Gemessen wird die Gesamt-Leistungsaufnahme des Testsystems. Auch hier gilt die Teilung zwischen Idle- und Last-Betrieb. Letzterer wird durch Verwendung von Unreal Tournament 3 unter der Auflösung 2560x1600 simuliert.

Leistungsaufnahme
Angaben in Watt (W)
  • Idle:
    • ATi Radeon HD 3650
      130
    • ATi Radeon HD 3850
      131
    • Nvidia GeForce 8600 GT
      132
    • Nvidia GeForce 8600 GTS
      135
    • ATi Radeon HD 3870
      136
    • Nvidia GeForce 9600 GT
      144
    • Nvidia GeForce 8800 GT
      153
    • Nvidia GeForce 8800 GTS 512
      159
    • Nvidia GeForce 9800 GTX
      165
    • Asus Radeon HD 3850 X2
      173
    • ATi Radeon HD 3870 X2
      175
    • Nvidia GeForce 8800 GTX
      192
    • Nvidia GeForce 9800 GX2
      205
    • Nvidia GeForce 8800 Ultra
      214
  • Last:
    • Nvidia GeForce 8600 GT
      195
    • ATi Radeon HD 3650
      200
    • Nvidia GeForce 8600 GTS
      204
    • ATi Radeon HD 3850
      221
    • Nvidia GeForce 9600 GT
      224
    • Nvidia GeForce 8800 GT
      243
    • ATi Radeon HD 3870
      245
    • Nvidia GeForce 8800 GTS 512
      265
    • Nvidia GeForce 9800 GTX
      293
    • Nvidia GeForce 8800 GTX
      307
    • Nvidia GeForce 8800 Ultra
      341
    • Asus Radeon HD 3850 X2
      349
    • ATi Radeon HD 3870 X2
      361
    • Nvidia GeForce 9800 GX2
      379

Unter Windows verhilft die PowerPlay-Funktion der Radeon HD 3850 X2 von Asus dazu, trotz der zwei Rechenkerne keine allzu große Leistungsaufnahme zu erreichen. Mit den gemessenen 173 Watt kann sie sich zwei Watt unter der Radon HD 3870 X2 platzieren, obwohl wir aufgrund der Differenz zwischen einer normalen Radeon HD 3850 und einer Radeon HD 3870 von einem größeren Unterschied ausgegangen sind. Unter Last kann sich die Radeon HD 3850 X2 mit den maximalen 349 Watt etwas besser von dem größeren Bruder absetzen, der 361 Watt aus der Steckdose zieht.

Auf der nächsten Seite: VC-1-/H.264-Wiedergabe