5/5 Asus Triton 79 Amazing im Test : Limitierter Luxuskühler für Asus-Fans

, 24 Kommentare

Fazit

Mit dem Triton 79 Amazing erweitert Asus seine Produktpalette um einen ordentlichen Towerkühler, der viel Wert auf seinen imposanten, edlen Auftritt legt. Die gezeigte Kühlleistung kann erwartungsgemäß dem Luxusanspruch nicht gänzlich gerecht werden, ist aber durchaus auf ordentlichem Niveau angesiedelt. Lobenswert sind überdies die Bemühungen nach einem leisen Betriebsgeräusch zu erwähnen, das dank PWM-Unterstützung und breitem Drehzahlspektrum weitgehend realisiert werden kann.

Asus Triton 79 Amazing – ordentlicher Kühler für Asus-Freunde
Asus Triton 79 Amazing – ordentlicher Kühler für Asus-Freunde

Die qualitative Anmutung ist fast durchweg sehr hoch, wird aber enorm durch die berührungssensible Oberflächengestaltung getrübt. Bei der Montage beschränkt sich Asus derweil auf Standardlösungen und fährt gut damit.

Urteilt man abschließend ausschließlich nach rationalen Gesichtspunkten, so ist der Triton 79 Amazing trotz des exklusiven Charakters seinen Anschaffungspreis von über 50 Euro sicherlich nicht wert. Asus-Liebhaber finden in ihm aber durchaus eine Möglichkeit, ihrer Markenzuneigung weiteren Ausdruck zu verleihen und dürfen, den Preis-Leistungs-Aspekt außer Acht gelassen, ruhigen Gewissens zugreifen. Für alle anderen Anwender hält der Markt bessere und günstigere Alternativen bereit.

Weitere Empfehlungen

Dieser Artikel war interessant, hilfreich oder beides? Die Redaktion freut sich über jede Unterstützung in Form deaktivierter Werbeblocker oder eines Abonnements von ComputerBase Pro. Mehr zum Thema Anzeigen auf ComputerBase.