News : VirtualMark: „3DMark06“ ohne Installation

, 39 Kommentare

Futuremark, zwischen 1999 und 2002 als MadOnion bekannt, hat bereits vor einigen Tagen den Beta-Test von „VirtualMark“ offiziell auf seiner Homepage freigeschaltet. Dieser Test ähnelt einem Schnelldurchlauf von 3DMark06, der jedoch ohne eine Installation auskommt. Alle Tests werden über ActiveX oder Java direkt im Browser ausgeführt.

Die Detail-Ergebnisse offenbaren, was genau der VirtualMark alles testet. Zum Vorschein kommen neben der aus den letzten 3DMark-Programmen bekannten Punkten für den Shader-2.0- und -3.0-Test auch der bekannte Prozessor-Score. Auch wenn die Engine von einer „3DMark06 Revision 1 Build 0“ spricht, muss sich zeigen, ob die Punkte mit der installierten Version übereinstimmen.

Inwiefern die Ergebnisse von VirtualMark wirklich (untereinander) vergleichbar sind, werden die kommenden Wochen zeigen. Da jedoch im Prinzip nur eine Datenbank auf bestimmte Punkte abgefragt wird, die mit der eigenen Systemkonfiguration übereinstimmen, sollten die Ergebnisse völlig unbeeindruckt von einem Treiber oder sonstigen Gegebenheiten sein. VirtualMark ist in der Hinsicht also eher ein Indiz, in welche Richtung die tatsächlichen Punkte von 3DMark06 gehen, aber kein Ersatz. Da sich VirtualMark aber in der Beta-Phase befindet, könnte es noch so einige Anpassungen geben. Das Programm läuft nur im Internet Explorer oder Mozilla Firefox und setzt Windows als Betriebssystem voraus.