News : ATi Catalyst 8.5 erschienen

, 106 Kommentare

Vor wenigen Minuten hat ATi den Catalyst-Treiber für den Monat Mai, die Version 8.5, zum Download freigegeben. Neben einigen Geschwindigkeitssteigerungen beinhaltet der Treiber unter anderem auch neue Anzeigenmodi für die Serien X1000, HD 2000 und HD 3000 sowie adaptives Anti-Aliasing auch unter OpenGL.

Zulegen sollen Karten der HD-3000-Serie unter Call of Juarez (DirectX 10), Lost Planet (DirectX 10), World in Conflict (DirectX 10) und Stalker (DirectX 9). Im schon älteren Halo sollen alle ATi-Karten vom neuen Treiber profitieren.

Auch einige Fehler wurden mit dem Catalyst 8.5 beseitigt. Betroffen sind die Spiele Clive Barker's Jericho, Crysis, Gears of War, Enemy Territory Quake Wars, Hellgate: London, Stranglehold, Tabula Rasa, Team Fortress 2 und Tomb Raider Anniversary.

Fehlerbehebungen im Detail (englisch)

Neue Anzeigenmodi beinhalten SECAM (TV-Out), 1080p24 sowie 1080p Custom für HDTV-Geräte mit 60 Hz Bildwiederholrate. Darüber hinaus können Audio-Signale per HDMI nun in sämtlichen TV-Modi (z.B. CEA 861b) ausgegeben werden.

Linux-Nutzer können ab sofort wie Windows-Anwender Einstellungen an Catalyst AI, dem Mipmap-Detail-Level sowie Custom-AA-Filtern vornehmen.