News : Finale Taktraten der GeForce GTX 280/GTX 260?

, 242 Kommentare

Auch wenn weder die Radeon-HD-4800-Serie von ATi noch die GeForce-GTX-Grafikkarten von Nvidia (so die voraussichtlichen Produktbezeichnungen) der Öffentlichkeit vorgestellt worden sind, so gibt es eigentlich nicht mehr viel, was noch unbekannt ist.

Eines der letzten großen Geheimnisse waren bis zum gestrigen Tag die Taktraten von Nvidias G200-Karten, während die eigentlichen Hardwareeinheiten schon länger kein Geheimnis mehr sind. Kurz zusammengefasst wird das zukünftige Flaggschiff der Kalifornier, die GeForce GTX 280, mit 240 Shadereinheiten, 80 vollwertigen Textureinheiten (das ist noch etwas unsicher), 32 ROPs, einem 512 Bit breitem Speicherinterface sowie einem 1.024 MB großen GDDR3-VRAM an den Start gehen.

Bei der preiswerteren GeForce GTX 260 wurden dagegen einige Einheiten deaktiviert: 192 Shadereinheiten, 64 vollwertige Textureinheiten (auch dies ist noch unklar), 28 ROPs, ein 448 Bit Memoryinterface und ein 896 MB großer GDDR3-Speicher werden voraussichtlich für eine ebenfalls hohe Grafikleistung sorgen. Die Kollegen von der Gerüchteküche The Inquirer wollen nun einige weitere Informationen heraus gefunden haben, die das (technische) Aussehen der beiden 3D-Beschleuniger nahezu komplettieren würden.

GeForce GTX 280?
GeForce GTX 280?
GeForce GTX 280?
GeForce GTX 280?

So soll die TMU-Domäne der GeForce GTX 280 mit 602 MHz angesteuert werden, während die ALUs mit einer Frequenz von 1.296 MHz an den Start gehen würden. Damit wären die Taktraten in etwa so hoch wie die der damaligen G80-GPU auf der GeForce 8800 GTX. Der Speicher soll mit 1.107 MHz takten, womit man die theoretischen Leistungsdaten gegenüber einer GeForce 8800 GTX nicht ganz verdoppeln würde – hierbei muss man aber anmerken, dass noch unbekannt ist, was für Operationen die einzelnen Einheiten ausführen können und ob es Verbesserungen gegeben hat.

Das PCB wird wohl eine Länge von den üblichen 28 cm messen. Die maximale Leistungsaufnahme liegt bei 236 Watt. Auf der kleineren GeForce GTX 260 soll dagegen die TMU-Domäne mit etwas geringeren 575 MHz ihren Dienst verrichten, während die Shadereinheiten mit 1.240 MHz und der Speicher mit 999 MHz betrieben wird. Die Grafikkarte soll ebenfalls 28 cm lang werden, die Leistungsaufnahme aber auf 182 Watt fallen. Der Preis der GeForce GTX 260 wird wohl bei etwa 449 US-Dollar liegen, während die GeForce GTX 280 für 600 US-Dollar oder etwas mehr den Besitzer wechseln wird.

Um den ganzen Zahlen eine etwas bessere Übersicht zu geben, haben wir diese in einer Tabelle zusammengefasst. Wir bitten aber weiterhin um Vorsicht, da es sich um nicht bestätigte Angaben handelt beziehungsweise uns einige wichtige technische Feinheiten noch fehlen und man so die Zahlen fehlinterpretieren könnte.

GeForce
8800 Ultra
GeForce
9800 GTX
GeForce
GTX 260
GeForce
GTX 280
Chip G80 G92 G200 G200
Transistoren ca. 681 Mio. ca. 754 Mio. ca. >1.000 Mio. ca. >1.000 Mio.
Fertigung 90 nm 65 nm 65 nm 65 nm
Chiptakt 612MHz 675 MHz 575 MHz 602 MHz
Shadertakt 1.512MHz 1.675 MHz 1.240 MHz 1.296 MHz
Shader-Einheiten
(MADD)
128 (1D) 128 (1D) 192 (1D) 240 (1D)
FLOPs (MADD/ADD) 581 GFLOPs* 643 GFLOPs* 714 GFLOP/s (*?) 933 GFLOPs (*?)
ROPs 24 16 28 32
Pixelfüllrate 14.688 MPix/s 10.800 MPix/s 16.100 MPix/s 19.264 MPix/s
TMUs 64 64 64 (?) 80 (?)
TAUs 32 64 64 (?) 80 (?)
Texelfüllrate 39.168 MTex/s 43.200 MTex/s 36.800 MTex/s 48.160 MTex/s
Shader-Model SM 4 SM 4 SM 4 (?) SM 4 (?)
Hybrid-CF/-SLI X
effektive Windows-
Stromsparfunktion
X X X (?) X (?)
Speichermenge 786 MB GDDR3 512 MB GDDR3 896 MB GDDR3 1.024 MB GDDR3
Speichertakt 1.080 MHz 1.100 MHz 999 MHz 1.107 MHz
Speicherinterface 384 Bit 256 Bit 448 Bit 512 Bit
Speicherbandbreite 103.680 MB/s 70.400 MB/s 111.888 MB/s 141.696 MB/s

*Die von uns angegebenen GFLOP-Zahlen der Nvidia-Grafikkarten entsprechen dem theoretisch maximalen Output, wenn alle ALUs auf die gesamte Kapazität der MADD- und MUL-Einheiten zurückgreifen können. Dies ist allerdings praktisch nie der Fall. Während das MADD komplett für „General Shading“ genutzt werden kann, hat das zweite MUL meistens andere Aufgaben und kümmert sich um die Perspektivenkorrektur oder arbeitet als Attributinterpolator oder Special-Function-Unit (SFU). Mit dem GeForce-Treiber kann das zweite MUL zwar auch für General Shading verwendet werden, anscheinend aber nicht vollständig, da weiterhin die „Sonderfunktionen“ ausgeführt werden müssen. Deswegen liegen die reellen GFLOP-Zahlen unter den theoretisch maximalen.

242 Kommentare
Themen:

Ergänzungen aus der Community

  • Sebastian 26.05.2008 15:46
    Ist dieser kleine Chip in der Nähe der DVI-Anschlüsse der PhysX-Chip?
    Oder ist der in der GPU integriert? luno89
    der kleine Chip regelt SLI, soweit ich das mitbekommen hab? BulletHunter69
    Das wird ein RAMDAC sein, den hatte man beim G80 ja auch nicht integriert. SLI ist ja im Grunde nichts weiter als ein PCIe Anschluss mehr, der sitzt aber auf jeden Fall im Chip selber. PhysX-Code wird mit der brachialen Leistung auf der GPU berechnet werden. HOT
    Der zusätzliche Chip müsste ein NVIO-Chip sein. Der war zuletzt auf den G80-Karten zu sehen und ist zuständig für Ein- und Ausgangssignale sowie SLI bzw. Triple-SLI. PhysX wird über CUDA mit der GPU berechnet.
  • deekey777 26.05.2008 17:04
    In der Tabelle ist ein von Inq blind übernommener Fehler und zwar bei der GTX260:
    Speichermenge: 896 MB GDDR3 1.024
    Speichertakt: 896 MHz

    The clocks are 576MHz GPU, 999MHz memory and 896[strike]MHz[/strike] MB GDDR3 on a 448b memory interface. The power is fed by two six-pin connectors. Power consumption for this 10.5-inch board is 182W.
    Der Speichertakt ist 999 MHz, die Speichermenge 896 MB (aufgrund des 448bit-SI).

    http://img529.imageshack.us/img529/4725/12117698854f592cb84bqo6.jpg

    Bis auf den kleinen Fehler ist die Tabelle besser.
  • Sebastian 26.05.2008 17:16
    In der Tabelle ist ein von Inq blind übernommener Fehler und zwar bei der GTX260:
    Speichermenge: 896 MB GDDR3 1.024
    Speichertakt: 896 MHz


    Der Speichertakt ist 999 MHz, die Speichermenge 896 MB (aufgrund des 448bit-SI). deekey777
    Macht Sinn und ich habe das daher eben korrigiert.