News : Freenet mit neuer mobiler Datenflatrate

, 25 Kommentare

Mobile Datenangebote liegen im Trend. Nicht zuletzt aus diesem Grund bietet Freenet ab dem 1. Juni mit der „m-Surf“-Flatrate einen Tarif an, bei dem zum Festpreis bei idealer Konnektivität mit bis zu 7,2 Mbit/s gesurft werden kann.

Dabei schlägt die neue Option mit 36,90 Euro vergleichsweise günstig zu buche. Theoretisch ist mit der „m-Surf“-Flatrate die Download-Geschwindigkeit eines DSL-6000-Anschlusses möglich. Der Vergleich mit DSL hinkt jedoch aufgrund der höheren Latenzzeit und zudem ist nicht klar, unter welchen Bedingungen die maximale Datentransferrate erreicht werden kann. Bei der Abwicklung des Angebots setzt Freenet auf die Netze von T-Mobile und Vodafone, was prinzipiell auf eine angemessene Verfügbarkeit schließen lässt.

„Mit der Einführung der m-Surf Flat reagieren wir ganz klar auf den Trend zum mobilen Internet“, erläutert man bei Freenet den Start des neuen Tarifs. Die Vertragslaufzeit beträgt dabei wie gewohnt 24 Monate. Über die Upstream-Geschwindigkeit hat Freenet bis dato jedoch keinerlei Angaben gemacht.