News : Hat Intels P45-Chipsatz Probleme mit CrossFire?

, 21 Kommentare

Intels kommender Mainstream-Chipsatz „P45“ steht schon länger in den Startlöchern und soll den erfolgreichen P35-Vorgänger mit einigen kleinen Verbesserungen ablösen. Asus, Gigabyte und MSI haben dementsprechend schon eigene Veranstaltungen abgehalten, um die zukünftigen Produkte ausführlich zu präsentieren.

Wenn man den aktuellen Gerüchten Glauben schenken möchte, scheint Intel mit dem P45-Chipsatz aber immer noch einige Probleme zu haben. Bereits vor einigen Wochen kamen diverse Meldungen auf, dass der PCIe-Bus nicht so Arbeiten soll wie es Intel sich gedacht hat. Darüber hinaus gab es wohl weitere Probleme mit der integrierten Grafikeinheit auf den passenden G4x-Pendants, die eine HD-Videobeschleunigung verhinderten. Nachdem die Hindernisse aus dem Weg geräumt worden sind, scheint es nun aber weiter zu gehen: Einige Online-Medien berichten nun, dass ATis CrossFire-Technologie auf einem P45-Mainboard eventuell Schwierigkeiten bereitet.

Wie genau diese Fehler aussehen ist unbekannt, ebenfalls, wer denn nun der Schuldige ist. Mit den aktuellen Chipsatz-, Grafikkartentreibern und BIOS-Versionen soll CrossFire angeblich nicht immer funktionieren, was wir aber nicht bestätigen können. Zumindest ließ kein Boardpartner uns gegenüber verlauten, dass die Multi-GPU-Technologie nicht einwandfrei arbeiten würde. Ob an den Meldungen wirklich etwas dran ist, wird aber wohl, wie so oft, für immer offen bleiben.