News : Kommt die GeForce 9800 GT schon im Juni?

, 38 Kommentare

Es gibt wohl kaum eine Grafikkarte zur Zeit, die so beliebt wie die GeForce 8800 GT von Nvidia ist. Und dies ist auch kein Wunder, denn für so wenig Geld hat man bis jetzt wahrscheinlich noch nie so viel Leistung und aktuelle Features bekommen.

Und so wunderten sich nur wenige, als sich die Gerüchte vermehrten, dass Nvidia aufgrund der derzeitigen Umstellung der GeForce-8000- auf die GeForce-9000-Serie sich auch etwas für die GeForce 8800 GT wird einfallen lassen – denn eine so erfolgreiche Grafikkarte möchte man so schnell sicherlich nicht fallen lassen. Der Name wird, wenig überraschend, GeForce 9800 GT heißen und anscheinend wird der 3D-Beschleuniger größtenteils eine reine 1:1-Kopie der GeForce 8800 GT werden, zumindest berichten das die Kollegen der VR-Zone.

So soll die TMU-Domäne der GeForce 9800 GT mit 600 MHz takten, was genau auf dem Niveau einer GeForce 8800 GT liegt. Dasselbe passiert angeblich mit der Shaderdomäne, dessen Frequenz 1.500 MHz (beziehungsweise 1.512 MHz) betragen soll. Der 512 MB große GDDR3-RAM wird demzufolge voraussichtlich mit 900 MHz angesteuert werden. Dabei soll es zwei verschiedene Versionen der GeForce 9800 GT geben. Eine wird auf den bekannten, im 65-nm-Prozess gefertigten G92-Chip setzen (Treiber-ID: NVIDIA_G92.DEV_0614.1 = „NVIDIA GeForce 9800 GT“), während die andere auf die neue 55-nm-GPU G92b basieren wird (Treiber-ID: NVIDIA_G92.DEV_0605.1 = „NVIDIA GeForce 9800 GT“). Angeblich möchte Nvidia dies von der Yield-Rate des 55-nm-Chips abhängig machen.

Die Spannung der G92b-GPU soll bei 1,05 Volt bis maximal 1,1 Volt liegen. Erfreulicherweise scheint Nvidia das Erscheinungsdatum der GeForce 9800 GT nicht wie gewohnt etwas zu verzögern, sondern gar nach vorne zu verlegen. Schon im Juni soll der 3D-Beschleuniger an den Start gehen, was etwa ein Monat früher als bisher gedacht wäre.