News : Nvidia bringt offiziellen WHQL-Treiber 175.16

, 81 Kommentare

Auch wenn der Grafikchipspezialist Nvidia immer wieder fleißig neue Beta-Treiber für die GeForce-8000-Serie auf den Markt gebracht hat, so wurde es doch sehr still in letzter Zeit, was die offiziellen WHQL-Treiber angeht. Einzig für die GeForce-9000-Karten standen neue WHQL-Treiber zum Download bereit.

Viele sehen aber von dem Einsatz eines Beta-Treibers ab, da Nvidia logischerweise keinen reibungslosen Betrieb gewährleisten und es zu größeren (obwohl es unwahrscheinlich ist) Problemen kommen kann. Auch wenn die Kalifornier vor kurzem noch bekannt gegeben haben, dass in der letzten Woche endlich ein neuer WHQL-Treiber für alle modernen Grafikkarten erscheinen sollte, so mussten die downloadgierigen Käufer sich ein wenig länger gedulden.

Am gestrigen Tage war es dann aber so weit und Nvidia stellte den „GeForce 175.16“ zum Download bereit, der größtenteils identisch mit dem Beta-Treiber 175.12 ist. Es werden sowohl Windows XP als auch Windows Vista in der 32-Bit- und der 64-Bit-Ausgabe unterstützt, ebenso sämtliche 3D-Beschleuniger ab der GeForce-6000-Serie. Da es schon längere Zeit keinen neuen WHQL-Treiber mehr für die GeForce-8000-Karten gegeben hat, ist die Feature-Liste sehr lang. So werden natürlich alle GeForce-9000-Karten unterstützt, inklusive der neuen GeForce 9600 GSO, von der es in Kürze auf ComputerBase ein ausführliches Review geben wird.

Mit an Bord sind ebenso die OnBoard-Grafikeinheiten GeForce 8300, GeForce 8200 sowie GeForce 8100. Hybrid-SLI (Hybrid Boost und Hybrid Power) fließen nun offiziell zum ersten Mal in einen WHQL-Treiber ein. Auf die Qualitätsverbesserungen beim Abspielen eines HD-Videos („Dynamic Contrast Enhancement“ sowie „Dynamic Blue, Green & Skin Tone Enhancements“) müssen die GeForce-8000-Käufer mit einer G92-GPU aber immer noch warten. Nvidia hatte bekannt gegeben, dass man die Modifizierungen eventuell auch auf der GeForce 8800 GS, GeForce 8800 GT und der GeForce 8800 GTS 512 einfließen lassen wird, bis jetzt ist diesbezüglich aber noch nichts geschehen.

Wer mehr Details über den GeForce 175.16 erfahren möchte, der am 2. Mai fertiggestellt worden ist, dem empfehlen wir einen Blick in die Release Notes. Eine kleine Überraschung hat der Treiber auch noch Parat: Wenn man sich die INF-Datei etwas genauer anschaut, findet man schonmal den Treibereintrag für eine GeForce 9800 GT, die demnächst das Licht der Welt erblicken wird.

Downloads

  • Nvidia GeForce-Treiber

    4,3 Sterne

    Die GeForce-Treiber unterstützen sämtliche aktuellen Nvidia-Grafikkarten.

    • Version 376.19 WHQL Deutsch
    • Version 375.20, Linux Deutsch
    • +8 weitere