News : Nvidia verkauft 42 Prozent mehr GeForce-Chips

, 86 Kommentare

Nvidia hat zum Pfingstwochenende erneut ein Rekordergebnis vermeldet, was den Umsatz und fast das gesamte Geschäft im ersten Quartal des Geschäftsjahres angeht. Neben dem Nettogewinn, der um 34 Prozent gegenüber dem Vorjahr anstieg, sind vor allem die verkauften Stückzahlen ein Grund zur Freude.

Alles in Allem konnte Nvidia satte 42 Prozent mehr Grafikchips als im gleichem Zeitraum des Vorjahres in den Handel ausliefern. Dies hat unter anderem zur Folge, dass der Umsatz im gleichem Zeitraum um 37 Prozent auf 1,15 Milliarden US-Dollar anstieg, der Gewinn, wie bereits eingangs berichtet, um 34 Prozent auf 176,8 Millionen US-Dollar kletterte.

Trotz der guten Zahlen für ein erstes Quartals, dass bei Nvidias Geschäftsjahr 2008/2009 am 27. April 2008 endete, ist natürlich auch ein Rückgang gegenüber dem traditionell stärksten vierten Quartal des letzten Jahres zu beobachten. Dort hatte das Unternehmen einen Umsatz von 1,2 Milliarden US-Dollar und einen Gewinn von 257 Millionen US-Dollar erzielt. Für das kommende Geschäftsquartal erwartet Nvidia zudem einen saisonbedingten Rückgang der Umsätze um fünf Prozent, bevor es ab dem dritten Quartal wieder aufwärts gehen soll.