News : OCZ bringt 4 GB DDR3-Speicher mit 2000 MHz

, 87 Kommentare

Auch wenn DDR3-Speicher noch nicht annähernd die Akzeptanz des Vorgängers DDR2 erreicht, geschweige denn den mittlerweile etwas in die Jahre gekommenen Speicherstandard abgelöst hat, so bringen die Hersteller immer mehr Variationen auf den Markt.

Am heutigen Tag präsentiert der Speicherspezialist OCZ seine neuste Errungenschaft, die neue Rekorde aufstellen soll. So hat man nun mittlerweile als erster Hersteller einen DDR3-Speicher im Portfolio, der pro Modul über eine Kapazität von zwei Gigabyte verfügt und dennoch mit hohen 1.000 MHz (DDR3-2000) taktet. Die entsprechenden Modelle kommen in einem Kit unter dem Namen „OCZ DDR3 PC3-16000 Platinum Edition“ auf den Markt, das sich aus zwei 2-GB-Modulen zusammensetzt und somit insgesamt eine Größe von vier Gigabyte aufweist. Alternativ kann man die Riegel ebenfalls einzeln erwerben.

OCZ OCZ DDR3 PC3-16000 Platinum Edition
OCZ OCZ DDR3 PC3-16000 Platinum Edition

Die Taktfrequenz erreicht der Speicher bei einer Spannung von 1,9 Volt, während die JEDEC-Spezifikation für den DDR3-Standard 1,5 Volt vorgesehen hat. Die Timings des Arbeitsspeichers betragen 9-9-9-28 (CAS-TRCD-TRP-TRAS). Als Heatspreader benutzt OCZ die „Platinum Z3 XTC“-getaufte Variante, die auch schon auf anderen Modellen zum Einsatz kommt. Der Speicher, der mit einer lebenslangen Garantie angeboten wird, ist mit den EPP-2.0-Profilen ausgestattet, mit deren Hilfe auf einem nForce-790i-Ultra-SLI-Mainboard von Nvidia die optimalen Taktraten, Timings und Spannungen automatisch eingestellt werden können.

Darüber hinaus wird OCZ noch den schon auf dem Markt erhältlichen „PC3-14400 Platinum“-Speicher (DDR3-1800) um ein 4-GB-Kit erweitern. Beide 4-GB-Versionen sollen ab sofort im Handel erhältlich sein. Der Preis ist derzeit noch unbekannt.