News : P45-Mainboard von MSI mit acht Speicherslots

, 71 Kommentare

Im Rahmen einer Vorführung zu den neuen Eaglelake-Mainboards hat MSI auch ein neues Combo-Mainboard vorgestellt. Diese Art der Hauptplatinen zeichnet sich dadurch aus, dass neben günstigem DDR2-Speicher auch DDR3-SDRAM zum Einsatz kommen kann, was das spätere Aufrüsten des PCs deutlich erleichtern soll.

Neu an dem vorgestellten Konzept einer P45-Combo-Platine sind die acht Speicherslots, von denen je vier auf die beiden Standards aufgeteilt werden. In der Vergangenheit war es üblich, dass maximal sechs Speicherplätze zur Verfügung standen, was für den einen Standard mit nur zwei Bänken immer zu kleineren Problemen beim Aufrüsten führen konnte. Diese kleineren Probleme sollen mit dem Konzept der Vergangenheit angehören.

MSI-Konzept mit acht Speicherbänken
MSI-Konzept mit acht Speicherbänken

Offizielle Spezifikationen zu dem Mainboard gibt es bisher nicht. Erkennbar ist der einzelne PCI-Express-Slot für Grafikkarten, für das weitere Aufrüsten steht lediglich ein PCIe-x1-Slot und drei herkömmliche PCI-Schnittstellen bereit. Die Platine bietet acht SATA-Anschlüssen; weniger USB-Ports dürften es angesichts der farbigen Zusatzanschlüsse auf der Platine auch kaum sein. Ob die Platine genau so in den Handel kommt, ist bisher noch nicht klar. Frühestens im August könnte damit gerechnet werden.