News : S3 Chrome und Asus Express Gate: Inkompatibel!

, 38 Kommentare

Nach einer langen Wartepause hat der Grafikchipspezialist S3 Graphics eine neue GPU-Serie vorgestellt, dessen erste Grafikkarte auf den Namen Chrome 430 GT hört. Als Ziel hat sich der 3D-Beschleuniger gesetzt, das Low-End-Segment ein wenig aufzumischen und die Konkurrenz in Form der Radeon HD 3450 sowie GeForce 8400 GS zu ärgern.

Wie einige Leser sicherlich wissen, hatten wir uns ein erstes Testsample bereits vor mehr als einem Monat von S3 Graphics organisiert, sind allerdings immer wieder auf neue Probleme gestoßen, die den Artikel in erstmal unbekannte Ferne gerückt haben. Eins dieser Probleme hängt direkt mit unserer Standard-Testplattform für Grafikkarten zusammen, die auf ein Asus-Mainboard mit dem X38-Chipsatz von Intel setzt. „P5E3 Deluxe“ ist der genaue Name des Mainboards, auf dem die Chrome 430 GT einfach nicht starten wollte. Zwar bekommt der Monitor ein Signal, allerdings bleibt der Bildinhalt schwarz. Auch ein zweites Sample brachte keine Besserung.

Asus Express Gate
Asus Express Gate

S3 Graphics zeigte sich im ersten Augenblick etwas ratlos und versuchte mittels einer neuen BIOS-Version für die Grafikkarte Abhilfe zu schaffen – ohne Erfolg. Mittlerweile hat der Hersteller das Problem aber identifiziert. Das Asus P5E3 Deluxe ist mit dem „Express Gate“-Feature ausgestattet. Express Gate ist nichts anderes als ein simpel gehaltenes Linux auf einem SSD-Speicherchip, das dem Käufer direkt nach dem Start einige Möglichkeiten wie zum Beispiel das Abrufen von E-Mails oder das Surfen im Internet anbietet. Falls man normal das Betriebssystem Starten möchte, kann man dies mit einem simplen Mausklick erledigen.

Express Gate scheint der Chrome 430 GT aktuell aber nicht zu schmecken und so startet die Grafikkarte einfach nicht, solange die Mini-Oberfläche aktiviert ist. Und in der Tat, nachdem wir Xpress Gate abschalteten, lief auf dem Asus-Mainboard die Chrome 430 GT einwandfrei. Die Ursache für dieses Phänomen untersucht S3 Graphics zur Zeit und möchte in Zukunft eine Lösung anbieten. Bis dahin können wir nur alle potenziellen Chrome-430-GT-Käufer warnen, dass die Grafikkarte inkompatibel mit diversen Asus-Platinen ist, solange Express Gate eingeschaltet ist. Ohne Express Gate gibt es aber keine Probleme auf einem Asus-Mainboard.