News : Surfen mit T-Mobile wird im Ausland günstiger

, 9 Kommentare

T-Mobile reduziert die Kosten für das mobile Surfen per Handy oder Laptop im Ausland drastisch. Von einem mit Blick auf die Rechnung sorgenlosen Besuch des Internets im Ausland kann aber dennoch noch nicht die Rede sein.

Zum 2. Juni sinkt der Preis für den mobilen Zugriff auf Internet und Intranet in der Ländergruppe 1 um rund 75 Prozent. Mit der Option T-Mobile Weltweit beträgt damit der Preis in den Ländern der Europäischen Union sowie Kroatien und der französischen Karibik nur noch 19 Cent pro 100 Kilobyte bzw. 1,95 Euro pro Megabyte, was für Otto-Normal-Verbraucher allerdings weiterhin gegen unbeschwertes Internetsurfen im Ausland sprechen dürfte. Die Option ist bei den aktuell vermarkteten Sprach- und Datentarifen voreingestellt.

Überdies ist das Unternehmen nun auch verstärkt im „Internet-nach-Parkuhrprinzip“ aktiv: Mit der neuen Option web'n'walk Roaming DayPass erhalten Kunden ab dem 16. Juni für 14,95 Euro pro Kalendertag (0-24 Uhr) ein Inklusivvolumen von 50 MB. Der Betrag fällt nur an dem Tag an, an dem gesurft wird. Es gibt keine monatliche Grundgebühr. Nach Ablauf des Inklusivvolumens werden allerdings wieder 1,95 Euro pro MB berechnet. Der web'n'walk Roaming DayPass ist für T-Mobile Kunden in der genannten Ländergruppe 1 der Option Weltweit in den Datentarifen web'n'walk Connect, web'n'walk Plus oder CombiCard Data Business buchbar.