7/12 QNAP TS-409 Pro im Test : Netzwerkspeicher auf hohem Niveau

, 41 Kommentare

Download Station

Der TS-409 Pro unterstützt BitTorrent-, HTTP- und FTP-Downloads, ohne dass hierfür ein angeschlossener PC betrieben werden muss. Dem NAS-Server können Download-Aufträge dabei wahlweise über ein Webinterface oder die QGet-Software vom PC aus hinzugefügt werden. Der Download wird dann automatisch vom Server vorgenommen und beendet, auch ohne dass dieser mit dem PC verbunden ist. Die Funktionen, welche die Software QGet am PC bereitstellt, können auch alle über das Webinterface der Download Station genutzt werden. Sie erleichtert die Download-Verwaltung somit lediglich und bietet die Möglichkeit, simultan die Download-Aufträge mehrerer NAS-Server zu verwalten. Möchte man einen BitTorrent-Download hinzufügen, muss die Torrent-Datei zunächst jedoch in jedem Fall lokal auf einem PC gespeichert werden und dann entweder über das Webinterface oder die PC-Software QGet hochgeladen werden. Leider ist es nicht möglich, lediglich einen Link zu einer Torrent-Datei anzugeben, woraufhin der Server die Datei automatisch lüde.

QNAP TS-409 Pro – Download Station

Die Konfiguration und das Hinzufügen von Download-Aufträgen ist nur dem Administrator vorbehalten, anderen Benutzern können hierfür keine entsprechenden Rechte hinzugefügt werden. Dies schränkt zwar rechtliche Probleme erheblich ein, führt jedoch auch dazu, dass jedem Benutzer, der im Zweifel einen Download tätigen können soll, das Administrator-Kennwort mitgeteilt werden muss, oder stets der Administrator behelligt werden muss, wenn ein Download direkt auf dem NAS-Server vorgenommen werden soll. Einmal gestartete Download-Einträge lassen sich jederzeit pausieren und löschen, wobei gewählt werden kann, ob die bereits heruntergeladenen Inhalte dann ebenfalls entfernt werden sollen. Darüber hinaus lässt sich die Anzahl gleichzeitiger Downloads, die maximale Down- und Upload-Geschwindigkeit und der Portbereich (inklusive UPnP) festlegen. Die Priorität der Downloads richtet sich nach ihrer Position in der Liste, welche jeder vom Benutzer verändert werden kann, um einem Download höhere oder niedrigere Priorität zuzuordnen. Über die „gemeinsame Nutzungszeit“ eines Torrents lässt sich festlegen, wie lange dieser nach einem abgeschlossenen Download noch an andere Bittorrent-Benutzer verteilt werden soll.

Der integrierte BitTorrent-Client unterstützt zudem DHT (distributed hash table) – verteilte Hashtabelle. Hierdurch werden die Hashes auch über die Clients verteilt, so dass das Netzwerk theoretisch ohne einen zusätzlichen Server auskommen kann, da jeder Client gleichzeitig als Server der Hashtabelle fungiert.

Webserver

Über den integrierten Webserver des TS-409 Pro können Webseiten zugänglich gemacht werden. Solange man noch keine eigene Webseite erstellt und in das „Qweb“-Verzeichnis hochgeladen hat, erhält man unter der IP des NAS-Servers lediglich eine vorgefertigte index.html zu Gesicht, welche die Nutzung des Webservers erläutert. Neben PHP wird auch SQLite und MySQL unterstützt, so dass sich auch Datenbanken ansprechen lassen. Bei erstmaliger Installation des Systems wird die phpMyAdmin-Software automatisch als MySQL-Verwaltungswerkzeug installiert. Auf einer manuell erstellen Webseite lassen sich natürlich auch Hyperlinks zu den anderen Funktionen des TS-409 Pro wie beispielsweise Download Station, Multimedia Station und Web-Dateiserver setzen.

QNAP TS-409 Pro – Webserver

Neuerdings liefert QNAP den TS-409 Pro darüber hinaus mit dem Joomla! Content Management System (CMS) aus, welches der GNU General Public License untersteht. Mit dem CMS Joomla! lassen sich die Inhalte der eigenen Webseite gestalten. Vor allem ein schneller Erfolg mit der eigenen Webseite soll Neulingen den Einstieg erleichtern. Das Projekt Joomla! ist eine Weiterentwicklung des CMS Mambo. Näher möchten wir an dieser Stelle auf das CMS aber nicht eingehen, da es den Umfang des Artikels überschreiten würde.

NetBak Replicator

Der NetBak Replicator ist ein Backup-Programm für Windows, mit dem sich eine Sicherung von Daten auf dem NAS-Server vornehmen lässt. Dabei können beliebige Dateien oder Ordner des lokalen PCs in bestimmte, gemeinsam genutzte Ordner des TS-409 gesichert werden. Über die Sofort-Datensicherung können Dateien und Ordner vom lokalen PC ausgewählt und in einem Netzwerkfreigabe-Ordner des TS-409 Pro gesichert werden. Über einen Dateifilter kann der Benutzer bestimmte Dateitypen von der Datensicherung ausschließen. Mit der Option „Zeitplan“ kann ein ebensolcher zum Sichern der Daten vorgegeben werden. Beispielsweise können so täglich um 20:00 Uhr die gewählten Dateien gesichert werden. Die Überwachungsoption dient einer ständigen Sicherung der Daten auf dem QNAP TS-409 Pro, sobald diese auf dem angeschlossenen PC verändert wurden. Neben den reinen Sicherungsfunktionen bietet die Software auch eine Option zur Wiederherstellung der gesicherten Daten an den ursprünglichen oder einen selbst gewählten, anderen Speicherort. Eine Protokollfunktion, welche die Ereignisse der Software aufzeichnet, rundet das Angebot ab.

QNAP TS-409 Pro – NetBak Replicator

In einem kurzen Testlauf konnten wir eine Ordnerstruktur bestehend aus 4028 Dateien in 286 Ordnern mit insgesamt 2,01 Gigabyte in 312 Sekunden sichern. Dies entspricht einer Datentransferrate von 6,44 MB/s.

Auf der nächsten Seite: Testsystem