3/5 Radeon HD 3870 X2 Atomic im Test : Sapphire setzt ATis Flaggschiff unter Wasser

, 39 Kommentare

Benchmarks

Die folgenden Benchmarks wurden mit unserem neuen Testsystem auf Basis eines Intel Core 2 Extreme QX9770 ermittelt. Dieser wird mit einem Takt von 4 GHz betrieben, um die Karten nicht unnötig auszubremsen. Als Treiber kam für alle Messungen (einschließlich Leistungsaufnahme und Lautstärke) der ForceWare 175.16 beziehungsweise der Catalyst 8.5 zum Einsatz.

1600x1200
  • Call of Duty 4 – 1xAA/1xAF:
    • Nvidia GeForce 9800 GX2
      133,9
    • Sapphire HD 3870 X2 Atomic
      91,9
    • ATi Radeon HD 3870 X2
      90,1
    • Nvidia GeForce 9800 GTX
      75,0
  • Call of Duty 4 – 4xAA/16xAF:
    • Nvidia GeForce 9800 GX2
      69,3
    • Sapphire HD 3870 X2 Atomic
      47,6
    • Nvidia GeForce 9800 GTX
      46,5
    • ATi Radeon HD 3870 X2
      46,3
  • Call of Juarez – 1xAA/1xAF:
    • Nvidia GeForce 9800 GX2
      60,2
    • Sapphire HD 3870 X2 Atomic
      55,4
    • ATi Radeon HD 3870 X2
      54,4
    • Nvidia GeForce 9800 GTX
      34,6
  • Call of Juarez – 4xAA/16xAF:
    • Sapphire HD 3870 X2 Atomic
      27,4
    • ATi Radeon HD 3870 X2
      25,1
    • Nvidia GeForce 9800 GTX
      20,6
    • Nvidia GeForce 9800 GX2
      6,3
  • Company of Heroes – 1xAA/1xAF:
    • Sapphire HD 3870 X2 Atomic
      76,3
    • ATi Radeon HD 3870 X2
      73,6
    • Nvidia GeForce 9800 GX2
      69,2
    • Nvidia GeForce 9800 GTX
      60,4
  • Company of Heroes – 4xAA/16xAF:
    • Nvidia GeForce 9800 GX2
      54,2
    • Sapphire HD 3870 X2 Atomic
      50,2
    • ATi Radeon HD 3870 X2
      49,0
    • Nvidia GeForce 9800 GTX
      48,0
  • Crysis 1.2 – 1xAA/1xAF:
    • Nvidia GeForce 9800 GX2
      30,1
    • Sapphire HD 3870 X2 Atomic
      19,2
    • ATi Radeon HD 3870 X2
      19,1
    • Nvidia GeForce 9800 GTX
      16,8
  • Crysis 1.2 – 4xAA/16xAF:
    • Sapphire HD 3870 X2 Atomic
      13,6
    • Nvidia GeForce 9800 GX2
      13,5
    • ATi Radeon HD 3870 X2
      12,5
    • Nvidia GeForce 9800 GTX
      9,2
  • Stalker – 1xAA/1xAF:
    • Sapphire HD 3870 X2 Atomic
      66,5
    • ATi Radeon HD 3870 X2
      65,6
    • Nvidia GeForce 9800 GX2
      64,5
    • Nvidia GeForce 9800 GTX
      41,0
  • Stalker – 4xAA/16xAF:
    • Nvidia GeForce 9800 GX2
      58,6
    • Sapphire HD 3870 X2 Atomic
      44,7
    • ATi Radeon HD 3870 X2
      43,8
    • Nvidia GeForce 9800 GTX
      35,8
  • UT 3 – 1xAA/1xAF:
    • Sapphire HD 3870 X2 Atomic
      230,2
    • ATi Radeon HD 3870 X2
      229,5
    • Nvidia GeForce 9800 GX2
      216,1
    • Nvidia GeForce 9800 GTX
      132,3
  • UT 3 – 4xAA/16xAF:
    • Nvidia GeForce 9800 GX2
      145,6
    • Sapphire HD 3870 X2 Atomic
      91,4
    • ATi Radeon HD 3870 X2
      90,6
    • Nvidia GeForce 9800 GTX
      81,4

Wie man anhand der Diagramme gut erkennen kann, fällt der Geschwindigkeitsunterschied zwischen der Radeon HD 3870 X2 und der Sapphire Radeon HD 3870 X2 Atomic im Rahmen der Erwartungen aus. So kann sich die limitierte Auflage von Sapphire im Durchschnitt um drei Prozent von dem Referenzdesign der Multi-GPU-Karte absetzen.

Damit kann sich die Sapphire Radeon HD 3870 X2 Atomic mit einem Vorsprung von 31 Prozent von der derzeit insgesamt schnellsten Single-GPU-Karte, der GeForce 9800 GTX, absetzen. Im Vergleich zur GeForce 9800 GX2 muss sich jedoch auch die Atomic geschlagen geben – hierbei muss man sogar anmerken, dass die von uns ausgesuchten Spielen den ATi-Karten besser liegen. Der durchschnittliche Rückstand auf die GeForce 9800 GX2 beträgt sieben Prozent.

Performancerating
Angaben in Prozent
    • Nvidia GeForce 9800 GX2
      111,1
    • Sapphire HD 3870 X2 Atomic
      103,1
    • ATi Radeon HD 3870 X2
      100,0
    • Nvidia GeForce 9800 GTX
      78,8

Auf der nächsten Seite: Sonstige Messungen